Abgestürzter UN-Hubschrauber in Südsudan wurde angegriffen

27. August 2014, 22:27
posten

Sicherheitsrat fordert Bestrafung der Verantwortlichen

New York - Ein im Südsudan abgestürzter Transporthubschrauber der dortigen UN-Mission (UNMISS) ist nach Angaben des UN-Sicherheitsrats angegriffen worden. Die Verantwortlichen für die Attacke, bei der am Dienstag drei russische Besatzungsmitglieder getötet und ein weiteres verletzt wurden, müssten zur Rechenschaft gezogen werden, forderte das Gremium am Mittwoch. Die Erklärung wurde von Russland eingebracht und einstimmig angenommen.

Der Helikopter vom Typ Mi-8 war nach UNMISS-Angaben bei einem Routineflug zehn Kilometer südlich von Bentiu, der Hauptstadt des Bundesstaats Unity, niedergegangen. In der Region gibt es seit Mitte August heftige Kämpfe zwischen den Truppen von Präsident Salva Kiir und den Rebellenmilizen seines Rivalen Riek Machar.

Der seit Jahren schwelende Machtkampf zwischen den einstigen Weggefährten war Mitte Dezember eskaliert. Verschärft wird der Konflikt dadurch, dass die beiden Politiker unterschiedlichen Volksgruppen angehören. Tausende Menschen wurden inzwischen getötet. Bentiu wechselte wiederholt die Seiten und wurde dabei weitgehend zerstört. (APA, 27.8.2014)

Share if you care.