Sensationelle 15-jährige US-Amerikanerin

27. August 2014, 16:05
50 Postings

Nummer 1.211 der Weltrangliste feiert Dreisatzsieg gegen die als Nummer 12 gesetzte Slowakin Cibulkova

New York - Am zweiten Tag der 134. US-Tennis-Open in New York haben nur wenige Favoriten Schwächen gezeigt. Titelverteidigerin Serena Williams und Mitfavorit Roger Federer haben hingegen in der Night Session ohne Probleme die zweite Runde erreicht. Die Sensation des Tages war die 15-jährige US-Amerikanerin Catherine Bellis mit ihrem Dreisatz-Sieg gegen die als Nummer 12 gesetzte Slowakin Dominika Cibulkova.

Williams entschied am Dienstag das US-Duell mit der 18-jährigen Taylor Townsend klar für sich und gewann nach 55 Minuten im Arthur-Ashe-Stadium mit 6:3, 6:1. Beim letzten Grand-Slam-Tennisturnier des Jahres trifft die 32-Jährige nun auf Vania King und damit erneut auf eine Landsfrau. Federer bezwang den Australier Marinko Matosevic in 2:07 Stunden mit 6:3, 6:4, 7:6 (7:4) und spielt nun gegen dessen Landsmann Sam Groth.

"Die erste Runde ist nie einfach. Ich bin froh, dass ich so gut durchgekommen bin", sagte Federer, in dessen Box Basketball-Legende Michael Jordan saß. "Er war mein großes Sport-Idol, als ich aufgewachsen bin. Dass er heute hier ist, ist etwas ganz Besonderes", sagte der 33 Jahre alte Schweizer, der einige Show-Einlagen lieferte. Neben dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic gilt Federer in Abwesenheit des verletzten Rafael Nadal als Favorit auf den Titel. Er strebt wie Williams seinen 18. Grand-Slam-Titel insgesamt und den sechsten US-Open-Triumph seiner Karriere an.

Auch die meisten anderen internationalen Größen der Branche überstanden ihre Erstrunden-Hürden. Die als Nummer drei gesetzte Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (CZE) setzte sich gegen Kristina Mladenovic aus Frankreich souverän mit 6:1, 6:0 durch. Vorjahresfinalistin Victoria Asarenka aus Weißrussland gewann gegen Misaki Doi aus Japan nach Kampf 6:7(3), 6:4, 6:1.

Für eine große Überraschung sorgte hingegen die 15 Jahre alte US-Amerikanerin Catherine Bellis bei ihrem Grand-Slam-Debüt. Die junge Wildcard-Starterin, die in der Weltrangliste als Nummer 1.211 geführt wird, gewann gegen die Australian-Open-Finalistin Cibulkova in drei Sätzen. "CiCi" ist damit die jüngste Spielerin seit Anna Kurnikowa 1996, die bei den US-Open ein Match gewonnen hat. Die Russin war damals ebenfalls 15.

Bellis hatte sich ihre Wild Card als jüngste Gewinnerin der nationalen U18-Meisterschaften seit Lindsay Davenport (1991) erkämpft. "Ich habe nur erwartet, jede Menge Erfahrung zu sammeln. Dass ich jetzt hier als Siegerin dastehe, ist unglaublich. Ein Schock", sagte die junge Kalifornierin, die in Runde zwei auf die auch erst 20-jährige Kasachin Sarina Dijas trifft. "Ich musste in erster Linie an meinen Sieg glauben. Denn ohne das hast du keine Chance, zu gewinnen", sagte Bellis.

Der Teenager gibt - wie im Vorjahr die mittlerweile an Lymphdrüsenkrebs erkrankte Victoria Duval - dem US-Tennis Hoffnung. Bei den Damen übertüncht Serena Williams viel, bei den Herren überstanden mit John Isner, Sam Querrey und Tim Smyzcek nur drei von acht US-Spielern die erste Runde.

Auch Kroatien hat wieder eine große Hoffnung. Der 17-jährige Borna Coric fertigte den als Nummer 29 gesetzten Tschechen Lukas Rosol drei Tage nach dessen Turniersieg in Winston Salem mit 6:4, 6:1, 6:2 ab. In Runde zwei trifft Coric auf Victor Estrella Burgos, dem ersten Matchsieger bei einem Grand-Slam-Turnier aus der Dominikanischen Republik. (APA, 27.8.2014)

  • Ein neuer Stern am US-Tennis-Himmel: "CiCi" Catherine Bellis.
    foto: ap/ cummings

    Ein neuer Stern am US-Tennis-Himmel: "CiCi" Catherine Bellis.

Share if you care.