Wiener geben 38,5 Millionen Euro für Schulsachen aus 

27. August 2014, 13:55
26 Postings

Laut Wirtschaftskammer-Umfrage Ausgaben heuer um dreieinhalb Prozent angestiegen

Wien - Rund 220.000 junge Wienerinnen und Wiener werden ab nächster Woche wieder die Schulbank drücken. Das freut jedenfalls den Wiener Papier-, Büro- und Schreibwarenhandel: Er setzt zu diesem Anlass heuer rund 38,5 Millionen Euro um - deutlich mehr als im Vorjahr. Das berichtete die Wiener Wirtschaftskammer am Mittwoch in einer Aussendung.

Laut einer im Auftrag der Kammer durchgeführten Studie von "makam Market Research" wird heuer zu Schulbeginn insgesamt um dreieinhalb Prozent mehr ausgegeben als im Vorjahr. Die durchschnittlichen Ausgaben liegen bei 76 Euro pro Käufer.

Das Alter der Käufer ist naturgemäß unterschiedlich: Für die Universitäten, Fachhochschulen und Kollegs kaufen tendenziell häufiger unter 30-Jährige ein, für Volksschulen und Gymnasien werden die Waren von den Eltern besorgt. (APA, 27.8.2014)

Share if you care.