Wer Finanzminister werden könnte

Ansichtssache27. August 2014, 11:27
168 Postings

Reinhold Mitterlehner "tendiert dazu", nicht Finanzminister zu werden. Spekulationen, wen die ÖVP nominieren wird, gibt es seit dem Rücktritt von Michael Spindelegger

foto: apa/novartis/christandl

Gottfried Haber (li.) könnte als parteiunabhängiger Experte Finanzminister werden. Der Wirtschaftswissenschafter gilt als Spezialist in EU-Finanzpolitik. Der 42-Jährige ist Professor für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Donau-Uni Krems.

1
foto: apa/hochmuth

Hans Jörg Schelling, Chef des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger, würde gerne Finanzminister werden. Bei den Regierungsverhandlungen hat er am Programm Finanzen, Steuern und Pensionen mitverhandelt. Der 60-Jährige saß von 2007 bis 2008 für die ÖVP im Nationalrat.

2
foto: apa/pfarrhofer

Wieder aus dem Rennen dürfte ÖVP-Klubobmann Reinhold Lopatka sein. Mitterlehner möchte den früheren Finanzstaatssekretär gerne weiter im Klub sehen.

3
foto: apa/bauernbund/marschik

Stephan Pernkopf, (rechts) Agrarlandesrat in Niederösterreich, gilt ebenfalls als potenzieller Finanzminister. Der 42-Jährige war unter Josef Pröll Kabinettschef im Finanzministerium. (red, derStandard.at, 27.8.2014)

4
Share if you care.