Fourcade leidet am Pfeifferschen Drüsenfieber

26. August 2014, 16:39
21 Postings

Virus bei Frankreichs Doppel-Olympiasieger gefunden - Intensives Training unmöglich

Paris - Frankreichs Biathlon-Star Martin Fourcade ist mitten in der Saisonvorbereitung am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt. Das gab der französische Ski-Verband FFS am Dienstag bekannt.

"Kürzlich durchgeführte medizinische Untersuchungen aufgrund von Martins ungewöhnlich starker Erschöpfung seit Anfang Juli (...) haben ergeben, dass er dieses Virus hat", hieß es in der Mitteilung. Das bedeute, dass der 25 Jahre alte Doppel-Olympiasieger von Sotschi kein intensives Training absolvieren dürfe.

Bei der Erkrankung fühlen sich Betroffene extrem müde. Trotzdem peile Fourcade weiterhin die parallele Teilnahme an Biathlon- sowie Langlauf-Weltcup an. Wie lange ihn die Krankheit noch beeinträchtigen wird, sei aber nicht abzuschätzen, so die FFS weiter. Der Weltcup beginnt im November.

Bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi hatte Fourcade Gold im Einzelrennen sowie in der Verfolgung gewonnen, auch den Gesamtweltcup sicherte er sich in der letzten Saison zum dritten Mal in Folge. (sid/red - 26.8 2014)

  • Martin Fourcade gewann in Sotchi zwei Goldmedaillen.
    foto: ap/bandic

    Martin Fourcade gewann in Sotchi zwei Goldmedaillen.

Share if you care.