Ungarns Notenbank hält Leitzins bei 2,10 Prozent

26. August 2014, 14:57
2 Postings

Kein weiterer Zinsschnitt bis Ende 2015

Wien - Der Monetärrat der Ungarischen Notenbank (MNB) hat am Dienstag keinen Zinsschnitt durchgeführt. Damit bleibt der Leitzins bei 2,10 Prozent, berichtet die Ungarische Nachrichtenagentur. Am 22. Juli hatte es die bisher letzte und infolge vierundzwanzigste Leitzinssenkung gegeben, als der Zins von 2,30 auf 2,10 Prozent und damit auf den historischen Tiefstand gesenkt wurde.

Die Entscheidung des Monetärrates entspricht den Erwartungen des Marktes und steht im Einklang mit früheren Erklärungen der MNB, die das Ende des zwei Jahre andauernde Zyklus der insgesamt 490 Basispunkte umfassenden Zinssenkung ankündigte. Laut Notenbank-Gouverneur Györyg Matolcsy wolle die MNB den Leitzins bis Ende 2015 auf diesem Niveau von 2,10 Prozent halten. Im August 2012 begann die MNB mit der Senkung des Leitzins, der damals noch 7,0 Prozent betrug. (APA, 26.8.2014)

Share if you care.