Telering verteuert 39 Tarife für Bestandskunden

26. August 2014, 14:52
481 Postings

Wettbewerbsbehörde bereits auf den Plan gerufen

Nach "3“ erhöht nun auch die T-Mobile-Diskontschiene Telering die Preise. Bei 39 Tarifen wird ab Oktober die monatliche Grundgebühr um zwei Euro erhöht. Betroffen sind davon über 200.000 Kunden. Zusätzlich müssen nun alle Kunden eine Servicepauschale in der Höhe von 19,90 Euro pro Jahr berappen.

Grund: Mieten, Energie, Löhne, Steuern und Abgaben

Der Mobilfunker begründet diese Erhöhung mit dem "kostenintensiven Netzausbau" und "gestiegenen Kosten wie Mieten, Energie, Löhne, Steuern und Abgaben". Betroffene Kunden haben bis zum 30. September ein kostenloses Sonderkündigungsrecht. Telering hat bereits im Juli dieses Jahres einige Tarife erhöht.

"Der Wettbewerb sinkt, die Preise steigen"

In Österreich haben die Preise für Telefonie in den letzten Monaten deutlich angezogen. Das wurde auch durch die Übernahme von Orange durch "3" möglich. "Jetzt ist es bittere Realität, was wir durch die Fusion von Orange und '3' befürchtet hatten. Der Wettbewerb sinkt, die Preise steigen", kritisierte die Arbeiterkammer bereits Anfang des Jahres.

Bundeswettbewerbsbehörde aktiv

Die Bundeswettbewerbsbehörde wurde durch die teilweise kräftigen Erhöhungen der Mobilfunker auf den Plan gerufen. Sie hat bereits eine Prüfung eingeleitet. (Markus Sulzbacher, derStandard.at, 26.8.2014)

  • Früher warb Telering mit "Weg mit dem Speck!".
    foto: apa

    Früher warb Telering mit "Weg mit dem Speck!".

Share if you care.