Gestohlene Zwerge: SPÖ verspricht 1.000 Euro für Hinweise auf Täter

26. August 2014, 14:40
237 Postings

Die Vorarlberger "Coolmen" bleiben verschwunden, die SPÖ will jetzt 1.000 neue Zwerge montieren

Bregenz - Die am Sonntag gestohlenen Wahlkampfzwerge der SPÖ Vorarlberg bleiben verschwunden. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, gebe es bisher keinerlei konkrete Hinweise auf jene Personen, die 400 der sogenannten "Coolmen" in der Nacht auf Sonntag abgeknüpft und entführt haben. Die SPÖ hat mittlerweile angekündigt, dass Hinweise auf die Täter mit 1.000 Euro belohnt werden.

Die in diversen Vorarlberger Gemeinden entwendeten Zwerge waren im ganzen Bundesgebiet zu Schlagzeilen gekommen. Die Partei hatte die "Coolmen" an Laternenmasten in fast drei Metern Höhe befestigt. An deren Stelle hingen am Sonntag Plakate der ÖVP, weshalb die SPÖ die Volkspartei hinter dem Diebstahl vermutet.

Selbst die BBC berichtete über die Causa. SPÖ-Landeschef Michael Ritsch meinte Montagabend im ORF, von der Werbung her passe der Diebstahl zwar, verärgert sei er aber trotzdem. Daher lässt die SPÖ noch einmal 1.000 Zwerge aufhängen. (APA/red, derStandard.at, 26.8.2014)

  • SPÖ-Chef Michael Ritsch ist verärgert über den "Coolmen"-Diebstahl.
    foto: apa/dietmar stiplovsek

    SPÖ-Chef Michael Ritsch ist verärgert über den "Coolmen"-Diebstahl.

Share if you care.