VMware geht enge Partnerschaft mit Docker ein

26. August 2014, 18:16
13 Postings

Container-System soll zum “First Class Citizen” unter VMware werden - Mitarbeit am Open Source Projekt

Der rasante Aufstieg von Docker scheint kein Ende zu nehmen. Nach Google und Microsoft ist nun auch Virtualisierungsspezialist VMware eine umfassende Partnerschaft mit dem Hersteller des Containersystems eingegangen. Dies verkündetet das Unternehmen im Rahmen der VMworld 2014.

Gast

Demnach soll die Docker-Engine zum “First Class Citizen” unter VMware werden. Zudem sollen die Management-Tools von VMware mit dem Docker Hub verschränkt werden, so dass es einen flinken Zugriff auf das breite Repository an fix vorbereiteten Containern gibt.

Entwicklung

Desweiteren will sich VMware an der Entwicklung einzelner Docker-Bestandteile beteiligen, darunter die libcontainer und die libswarm. Und zu guter Letzt will man noch die jeweils eigenen Nutzer mit dem Produkten des Partners “bekannt machen”, wie dies ausssehen soll, lässt man offen.

Vorgeschichte

Die erste Version von Docker wurde im März 2013 veröffentlicht. Seitdem hat das Interesse an der Software, die die Auslieferung von in Anwendungen in isolierten Containern äußerst einfach macht, stark zugenommen. Mittlerweile haben mehr als 570 unterschiedliche Entwickler Code zu dem Open-Source-Projekt beigetragen. (apo, derStandard.at, 26.8.2014)

  • Docker und VMware - vereint in die Zukunft.
    grafik: docker

    Docker und VMware - vereint in die Zukunft.

Share if you care.