Fahrrad-Storys: Ein Mann und sein Rad

Rezension26. August 2014, 17:51
20 Postings

Der Niederländer Wilfried de Jong versammelt 20 Rad-Geschichten von unterwegs

Wenn Wilfried de Jong seine beiden Leidenschaften vereint, Schreiben und Radfahren, ist das Ergebnis ein bemerkenswertes Stück Literatur, das in seiner Heimat bereits als Sportbuch des Jahres prämiert wurde. Mit viel Humor und großem Erfahrungsschatz, aber ohne jemals fachzusimpeln, erinnert sich de Jong an einige der denkwürdigsten Momente seines Lebens. Das Buch ist jetzt auch auf Deutsch erhältlich.

Erstaunliche Begegnungen

In zwanzig packenden Erzählungen lenkt der niederländische Sportliebhaber, Fernsehmoderator und Schriftsteller sein (Renn-)Rad durch Weltstädte und über einsame Landstraßen in der italienischen Provinz, durch die heimischen Dünen und hinauf auf den legendären Mont Ventoux im Nebel. Stets stehen dabei die Menschen und die Geschichten, nicht das Rad an sich im Vordergrund. Dass die Liebe zum Radsport in jedem Satz durchklingt, merkt man trotzdem.

Trotz seiner stetigen Unrast kommt es auf jeder seiner Touren zu erstaunlichen Begegnungen. In Frankreich verpasst ihm eine geheimnisvolle Rennfahrerwitwe eine gekonnte Massage, in Manhattan fährt er in Gesellschaft eines verwirrten jungen Mannes mit dem bezeichnenden Namen Trouble und im Rhein-Maas-Delta rast er in viel zu hohem Tempo auf ein unschlüssiges Blesshuhn zu - eine der berührendsten Geschichten.

Blesshuhn auf der Flucht

"Das Tier zog den Kopf ein und schien abzuwarten. Mit seinen Kulleraugen schaute es mir entgegen. Noch ein Meter. Unerwartet machte das Blesshuhn einen Sprung. Es hatte sich für die Flucht entschieden. In die falsche Richtung." Schwarze Federn wirbelten durch die Luft, das Tier ringt um seine letzten Atemzüge. Nach einem kurzen Moment des Innehaltens, einem provisorischen Begräbnis und einem letzten Blick zurück schwingt sich de Jong wieder auf den Sattel. Irgendwie muss es ja weitergehen. Immer. (fbay, derStandard.at, 26.8.2014)

Wilfried de Jong
Ein Mann und sein Rad

Geschichten vom Radfahren
Verlag Covadonga
254 Seiten, 14,80 Euro

  • Der Autor höchstselbst, nackt mit Rad.
    foto: covadonga

    Der Autor höchstselbst, nackt mit Rad.

Share if you care.