"Nicht Profitabel": Huawei legt Windows-Phone-Pläne auf Eis

26. August 2014, 11:08
10 Postings

Drittgrößter Smartphone-Hersteller wird sich vorerst auf Android konzentrieren

Der chinesische Hersteller Huawei wird vorerst keine neuen Smartphones mit Windows Phone auf den Markt bringen. Dies kündigte der Chef der Gerätesparte, Richard Yu, gegenüber dem Wall Street Journal an. Die beiden Modelle Ascend W1 und dessen Nachfolger W2 seien nicht profitabel gewesen. "Wir haben mit diesen Smartphones zwei Jahre lang Geld verloren", erklärt Yu.

Kursänderung

Vor der Veröffentlichung des W2 klang das noch anders. Richard Ren, Chef der europäischen Gerätesparte von Huawei, erklärte letzten September, dass man weiterhin Geräte mit Windows Phone entwickle und auf den Markt bringe: "Wir bleiben ein strategischer Partner von Microsoft." Erste Hinweise auf eine Distanzierung zeigten sich aber bereits im April. Huawei kündigte an, dass es für das nur rund ein Jahr alte Ascend W1 kein Update auf Windows Phone 8.1 geben wird.

Tizen ohne Erfolgschancen

Android als einzige Option sei zwar bedenklich, Huawei habe aber keine andere Wahl, so Yu. Auch das vor allem von Samsung und Intel forcierte offene Betriebssystem Tizen sei keine Alternative. "Wir hatten in der Vergangenheit ein Team, das an Tizen forscht, aber das habe ich aufgelöst. Wir glauben nicht, dass Tizen eine Erfolgschance hat. Selbst für Windows Phone ist das schwer."

Außer den Gear-Smartwatches und einer Kamera gibt es derzeit keine Geräte mit Tizen. Die Pläne für das erste Smartphone mit Tizen hat Samsung erst im Juli kurzfristig auf unbestimmte Zeit verschoben. Grund soll das geringe App-Portfolio des auf Linux basierenden Betriebssystems gewesen sein. (wen, derStandard.at, 26.8.2014)

  • Das Ascend W2 wird vorerst das letzte Windows Phone von Huawei sein.
    foto: huawei ascend w2

    Das Ascend W2 wird vorerst das letzte Windows Phone von Huawei sein.

Share if you care.