EuroStoxx50-Bonus-Zertifikat mit Chance

28. August 2014, 09:13
1 Posting

Kapitalschutz bis zu einem 35-prozentigen Kursrückgang

Wer in der wahrscheinlich noch länger andauernden Tiefzinsphase Nettojahreserträge von mehr als vier Prozent erwirtschaften möchte, muss zwangsläufig gewisse Risiken in Kauf nehmen. Allerdings sind diese Risiken oftmals gut überschaubar. Beim aktuell zur Zeichnung angebotenen Express-Zertifikat auf den EuroStoxx50-Index ist der Kapitaleinsatz sogar bei einem bis zu 35-prozentigen Indexrückgang vollständig geschützt. Wenn der Index in fünf Jahren nicht mehr als 20 Prozent seines derzeitigen Wertes verliert, dann steht sogar ein Bruttogewinn in Höhe von 31 Prozent ins Haus.

Sinkende Tilgungsschwelle

Der EuroStoxx50-Schlusskurs des 2.9.14 wird als Anfangsreferenzpreis für das Zertifikat festgeschrieben. Bei 65 Prozent wird die Barriere liegen, die erst am 30.8.19 in Funktion treten wird. Notiert der Index bereits am ersten Bewertungstag (1.9.15) oberhalb der Einlösungsschwelle, die nach dem ersten Laufzeitjahr noch mit dem Anfangsreferenzpreis identisch sein wird, dann wird das Zertifikat mit 106,20 Euro zurückbezahlt. Nach Abzug aller Kosten entspricht dies einem Nettoertrag von 4,42 Prozent. Hält sich der Index an diesem Stichtag unterhalb der Einlösungsschwelle auf, dann verlängert sich die Laufzeit des Zertifikates zumindest um ein weiteres Jahr.

Am zweiten Bewertungstag (31.8.16) wird die vorzeitige Rückzahlung mit 112,40 Euro bereits dann erfolgen, wenn der Indexstand dann auf oder oberhalb der mittlerweile auf 95 Prozent des Anfangsreferenzpreises gesunkenen Einlösungsschwelle liegt. Die Vorgangsweise der jährlich um fünf Prozent sinkenden Einlösungsschwelle und der jährlich um 6,2 Euro steigenden Rückzahlungsbeträge wird auch in den verbleibenden Laufzeitjahren des Zertifikates angewendet. Den Maximalertrag von brutto 31 Prozent (netto 27,80 Prozent = 5,56 Prozent pro Jahr) werden Anleger dann erwirtschaften, wenn der EuroStoxx50-Index am letzten Bewertungstag (4.9.19) auf oder oberhalb der dann bei 80 Prozent des Anfangsreferenzpreises liegenden Einlösungsschwelle notiert.

Bei einem finalen Indexstand zwischen der Barriere von 65 Prozent und der bei 80 Prozent liegenden Einlösungsschwelle wird die Tilgung des Zertifikates mit 100 Euro erfolgen. Bei einem mehr als 35-prozentigen Kursrutsch wird das Zertifikat mit der negativen prozentuellen Indexentwicklung im Vergleich zum Anfangsreferenzpreis getilgt.

Das Deutsche Bank-Express-Zertifikat auf den EuroStoxx50-Index, maximale Laufzeit bis 4.9.19, ISIN: DE000DB91115, kann noch bis 2.9.14 mit 100 Euro plus 1,5 Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses Zertifikat wird innerhalb der nächsten fünf Jahre überproportional hohe Rendite abwerfen, wenn der EuroStoxx50-Index in fünf Jahren nicht ein Fünftel seines aktuellen Wertes verliert. Der Kapitaleinsatz bleibt sogar bei einem bis zu 35-prozentigen Indexrückgang bewahrt.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des EuroStoxx50-Index oder von Anlageprodukten auf den EuroStoxx50-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.