TV-Programm für Montag, 25. August

25. August 2014, 06:00
1 Posting

Zodiac - Die Spur des Killers, DokuMente: Erotik unter Verschluss, Sommergespräch, Die Reportage: Rocker und Harleyfahrer, Akku, Unter Nachbarn, Kulturmontag, Der Baader Meinhof Komplex, Mahler auf der Couch

20.15 MÖRDERISCH

Zodiac - Die Spur des Killers (USA 2007, David Fincher) Ein Serienmörder killt Paare. Die Polizisten tappen lange, sehr lange Zeit im Dunkeln. Erst als der Journalist Robert Graysmith (Jake Gyllenhaal) die Sache in die Hand nimmt, kommt Bewegung in die Ermittlungen. Doch zu welchem Preis: Graysmith muss erkennen, dass sein Interesse am Mörder größer ist, als er dachte. Fincher arbeitete zum Teil noch mit Analogkameras und lieferte ein technisches wie inszenatorisches Meisterstück ab. Bis 23.25, ATV 2

foto: atv

20.15 THEMENABEND

DokuMente: Erotik unter Verschluss Nach der zweiteiligen Doku geht es um 21.20 Uhr um Die Lust der Männer. Um 22.30 Uhr geben die Regisseurinnen Chloé Mahieu und Lila Pinell in Sex & Musik: Neue Formen des Begehrens Einblick in das Leben von Jugendlichen in New York, Paris, London und Berlin, von den 1950er-Jahren bis heute. Um 23.25 Uhr geht es weiter mit Rock 'n' Roll muss wehtun. Bis 0.20, ORF 3

21.00 DISKUSSION

Hart, aber fair: Flagge zeigen und Waffen liefern - Deutschlands neue Rolle? Bei Frank Plasberg diskutieren Autor Frank Schätzing, Claudia Roth (B'90/Grüne), Elmar Brok (CDU), Bild.de-Chefredakteur Julian Reichelt und Der Freitag-Chefredakteur Jakob Augstein. Im Einzelgespräch: Markus Kaim, Leiter der Forschungsgruppe "Sicherheitspolitik" der Stiftung Wissenschaft und Politik. Bis 22.15, ARD

21.05 MAGAZIN

Sommergespräch Peter Resetarits im Gespräch mit Eva Glawischnig von den Grünen. Nach dem Motto "Ich stelle Ihre Fragen" konfrontiert er sie mit Fragen und Meinungen von Bürgerinnen und Bürgern. Bis 22.00, ORF 2

21.20 REPORTAGE

Die Reportage: Rocker und Harleyfahrer, Teil 2 Ob die harten Jungs auf den schweren Maschinen wirklich so böse sind, wie man oft hört? Die Reportage fragt nach. Wer die Maschine eintauschen will: Um 22.25 Uhr geht es um Gebrauchtwagenhändler. 23.30 Uhr: Gewaltbereite Jugend. Bis 0.30, ATV

21.35 MAGAZIN

Akku In der Ausstellung "Über Gänge" in Graz werden künstlerische Positionen zum Thema "Innen und außen" vorgestellt. Die Künstlerinnen und Künstler präsentieren ihre Arbeiten. Bis 22.05, Okto

21.45 FALSCHER FREUND

Unter Nachbarn (D 2012, Stephan Rick) Journalist David (Maxim Mehmet) hat nach dem Umzug nur kurz Freude mit seinem Nachbarn (Charly Hübner): Zuerst ermutigt dieser ihn nach einem Unfall mit einer Toten zur Fahrerflucht, um dann eifersüchtig und zum Psychopathen zu werden. Intensiv gespielter Thriller. Bis 23.15, Eins Plus

22.30 KULTURMAGAZIN

Kulturmontag Clarissa Stadler mit: 1) Kassen-Schlager: Maria Callas forever - Hat die Diva assoluta in Wahrheit ganz anders geklungen? 2) Gipfel-Treffen: Winston Churchill und Charlie Chaplin - Der neue Roman Zwei Herren am Strand von Michael Köhlmeier. 3) Kunst-Wahn: Der Perfektionist Michelangelo - Ausstellung und Prachtband zum 450. Todestag des Renaissance-Genies. 23.30 Uhr: Alma - Mit der verrückten Witwe um die Welt 1996 schufen Theatermacher Paulus Manker und Schriftsteller Joshua Sobol mit Alma - a Show Biz ans Ende ein sogenanntes Polydrama: 48 parallel ablaufende Szenen aus dem Leben der berühmt-berüchtigten Künstlermuse Alma Mahler-Werfel als Theaterstück. Christian Reichhold begleitet Paulus Manker und bietet Einblicke in seine Arbeitsweise. Bis 0.00, ORF 2

23.15 TERROR UND PELZMÄNTEL

Der Baader Meinhof Komplex (D 2008, Uli Edel) Die Verfilmung nach Stefan Austs Recherchen geriet unter der Regie von Uli Edel mehr zur Raubersg' schicht als zum seriösen Politanschauungsmaterial. Hier in der kürzeren Kinofassung. Bis 1.35, NDR

foto: epa

0.00 LIEBESLEID

Mahler auf der Couch (D/A 2010, Percy Adlon und Felix Adlon) Mahler (Johannes Silberschneider) hat Liebesprobleme und konsultiert Doktor Freud (Karl Markovics). Dessen Rat: die Beziehung neu überdenken. Wenig hilfreich. Bis 1.35, ORF 2

0.30 MAGAZIN

10 vor 11 Philologe und Privatgelehrter Rudi Schweikert gehört zu den herausragenden Kennern von Karl Mays Werk. Er ist zugleich Spezialist für Arno Schmidt, den wohl eigenwilligsten deutschen Dichter in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, der sich ebenfalls als Karl-May-Forscher erweist. Arno Schmidt ist wie Karl May in gewissem Sinne Reiseschriftsteller. Beide berichten von der weiten Welt, ohne sie bereist zu haben. Mächtige Heroen der Fantasie mit gut zubereiteten Zettelkästen und plagiatfähigem Wissen, das sie in ihrem Werk verarbeiten. Rudi Schweikert über Karl May und Arno Schmidt. Bis 0.55, RTL (Andrea Heinz, DER STANDARD, 25.8.2014)

Share if you care.