Ex-Kommunikationschefin stellt Parteimitgliedschaft bei SPÖ ruhend

24. August 2014, 14:49
53 Postings

Krawagna-Pfeifer sieht "Verstoß gegen die Solidarität“ und tritt nach 35 Jahren aus der Gewerkschaft aus

Wien - Katharina Krawagna-Pfeifer, von 2003 bis 2005 Kommunikationschefin der SPÖ, hat ihre Mitgliedschaft in der Partei ruhend gestellt und ist nach 35 Jahren aus dem ÖGB ausgetreten. Krawagna-Pfeifer ist schwer verärgert über die jüngsten Vorgänge in der SPÖ, "das ist zu weit gegangen“, sagt sie zur Entsendung des Gewerkschafters Walter Schopf anstelle von Sonja Ablinger in den Nationalrat.

Der Partei wirft sie einen Statutenverstoß vor, dem Gewerkschafter Schopf einen "Verstoß gegen die Solidarität“. Schopf selbst hätte sich dafür einsetzen müssen, dass die Statuten eingehalten werden und Ablinger von der oberösterreichischen Landespartei ins Parlament wird. Dass Ablinger jetzt auch die schlechte Nachrede hat und in der SPÖ über "die Rache der Frauen“, die nicht schrecklich sein werde, geätzt werde, hält sie für einen schweren Verstoß gegen die Fairness. "Das ist ein Nachtreten wie beim Fußball, dafür muss es die rote Karte geben.“

Von Gusenbauer engagiert

Krawagna-Pfeifer war zehn Jahre lang für den STANDARD tätig, unter anderem als Ressortleiterin der Innenpolitik. 1997 erhielt sie den Kurt-Vorhofer-Preis für Qualitätsjournalismus in Österreich. 2003 wurde sie vom damaligen SPÖ-Chef und späteren Bundeskanzler Alfred Gusenbauer als Kommunikationschefin der SPÖ engagiert. Über Franz Vranitzky und Alfred Gusenbauer hat sie Bücher verfasst: "Die Vranitzky Jahre" (1996) und "Die Wege entstehen im Gehen. Alfred Gusenbauer im Gespräch mit Katharina Krawagna-Pfeifer und Armin Thurnher" (2008). Krawagna-Pfeiffer lebt und arbeitet als Publizistin, Journalistin und Kommunikationsstrategin in Salzburg und Wien. (völ, DER STANDARD, 24.8.2014)

  • Katharina Krawagna-Pfeifer, war von 2003 bis 2005 Kommunikationschefin der SPÖ.
    foto: standard/corn

    Katharina Krawagna-Pfeifer, war von 2003 bis 2005 Kommunikationschefin der SPÖ.

Share if you care.