Präsidentenwahl in Abchasien hat begonnen

24. August 2014, 11:15
7 Postings

Als aussichtsreichster Kandidat gilt der ehemalige Regierungschef Raul Chadschimba, der bereits vor drei Jahren kandidierte

Suchumi - In der von Georgien abtrünnigen Schwarzmeerregion Abchasien hat am Sonntag die Wahl eines neuen Präsidenten begonnen. Bereits in den ersten Stunden nach Öffnung der insgesamt 154 Wahllokale hätten viele Menschen ihre Stimme abgegeben, teilte die Wahlleitung in der Hauptstadt Suchumi mit.

Die mehr als 132.000 Wahlberechtigten sind noch bis 18.00 Uhr MESZ aufgerufen, unter vier Kandidaten einen Nachfolger für das frühere Oberhaupt Alexander Ankwab zu bestimmen. Ergebnisse sollen am Montag vorliegen.

Als aussichtsreichster Kandidat gilt der ehemalige Regierungschef Raul Chadschimba, der bereits vor drei Jahren kandidierte. Die EU und die USA kritisieren die Abstimmung als unrechtmäßig. Der erst 2011 gewählte Ankwab war nach Protesten im Frühjahr zurückgetreten. Kritiker werfen ihm vor, für wachsende Korruption, Kriminalität und Armut verantwortlich zu sein.

Die Schutzmacht Russland hat nach Schätzungen rund 5.000 Soldaten in Abchasien stationiert, um einen möglichen Angriff von georgischer Seite abzuwehren. Georgien hatte im August 2008 bei einem Krieg mit Russland komplett die Kontrolle über das Gebiet verloren - wie auch über die abtrünnige Region Südossetien. Russland erkannte die Gebiete gegen internationalen Protest als unabhängige Staaten an. (APA, 24.8.2014)

Share if you care.