Ried jubelt über spätes Remis gegen Grödig

23. August 2014, 20:59
4 Postings

Dieter Elsneg krönt die Innviertler Aufholjagd mit einem Late-Minute-Treffer zum 2:2-Unentschieden

SV Ried und SV Grödig haben sich am Samstagabend in der 6. Runde der Fußball-Bundesliga 2:2 (0:2) getrennt. Die Gäste aus Salzburg führten durch Treffer von Yordy Reyna (26.) und Daniel Schütz (30.) zur Pause 2:0, ließen aber in der Folge zahlreiche Großchancen aus. Die Rieder bestraften dies und glichen im Finish durch Thomas Fröschl (74.) und Dieter Elsneg (89.) noch aus.

Damit blieb für beide Teams der erhoffte Befreiungsschlag aus. Die Rieder sind mittlerweile fünf Partien sieglos, die Grödiger vier.

Ried erwischte den etwas besseren Start, Harald Pichler köpfelte jedoch aus kurzer Distanz Grödig-Goalie Cican Stankovic an (5.). Die Gäste warteten zunächst ab und lauerten auf ihre Chance. Und die gab's nach 26 Minuten mit erheblicher Rieder Unterstützung.

Gebauers Blackout

Ried-Tormann Thomas Gebauer ließ sich in ein Dribbling mit Philipp Huspek verwickeln, verstolperte jedoch den Ball. Reyna war zur Stelle und traf ins leere Tor zum 1:0 (26.). Gebauer steckte mit seinem Missgeschick die gesamte Rieder Defensive an.

Denn nur vier Minuten später zog Reyna auf der rechten Seite auf und davon, den mustergültigen Querpass des Peruaners drückte der völlig allein stehende Schütz problemlos über die Linie zum 2:0 (30.).

Es folgte ein Rieder Frustfoul von Pichler gegen Reyna, bei dem der Abwehrspieler Glück hatte, dass er nur Gelb sah (32.). Die Rieder probierten es durch Marcel Ziegl (38./Freistoß) und Patrick Möschl (45.+1), die weitaus dickeren Chancen verhauten aber die Gäste durch Reyna (41.), Schütz (44.) und Tomi Correa (46.).

Bei einem eher harmlosen Schuss von Simon Handle hatte Gebauer Glück, dass er sich nicht noch ein "Ei" ins Netz legte (50.). Die Rieder kamen im Finish auf und retteten sich noch zu einem Remis. Den Anschlusstreffer besorgte Fröschl nach Idealpass von Elsneg (74.). Kurz vor Schluss köpfelte Elsneg dann zum 2:2 ein (89.). (APA, 23.08.2014)

SV Ried - SV Grödig 2:2 (0:2). Ried, Keine-Sorgen-Arena, 4.000, SR Harkam.

Torfolge: 0:1 (26.) Reyna

0:2 (30.) Schütz

1:2 (74.) Fröschl

2:2 (89.) Elsneg

Ried: Gebauer - Lainer, Janeczek, Pichler, Kragl - Streker (56. Fröschl), Ziegl - Möschl (46. Walch, 69. Burghuber), Murg, Elsneg - Perstaller

Grödig: C. Stankovic - Handle, Cabrera, Karner, Martschinko - Brauer, Nutz - Schütz (75. Boller), Tomi (65. Djuric), Huspek - Reyna (89. R. Wallner)

Gelbe Karten: Pichler, Kragl, Murg, Lainer bzw. Cabrera, Karner, Tomi, C. Stankovic, Boller

  • Thomas Gebauer zahlt Dieter Elsneg ein Abendessen.
    foto: apa/furtner

    Thomas Gebauer zahlt Dieter Elsneg ein Abendessen.

Share if you care.