Auffahrunfall in Oberösterreich mit fünf Fahrzeugen

23. August 2014, 11:43
5 Postings

Mann übersah Stau vor ihm und krachte gegen Wagen

Pram/Hannover - Ein 64-Jähriger hat am Freitagnachmittag auf der Innkreis-Autobahn (A8) bei Pram (Bezirk Grieskirchen) einen Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen und zwei Verletzten verursacht. Der Mann dürfte einen Stau übersehen haben, der sich nach einem Verkehrsunfall gebildet hatte. Die Autos wurden durch den Crash aufeinandergeschoben, so die Polizei Oberösterreich in einer Aussendung am Samstag.

Der Mannprallte mit seinem Wagen frontal in das Heck einer 59-jährigen Riederin. Nach dem Unfall mussten die 59-Jährige und die Beifahrerin eines 33-jährigen Autolenkers medizinisch erstversorgt und ins Krankenhaus Ried gebracht werden. Nach dem Zusammenstoß bildete sich ein rund acht Kilometer langer Rückstau. Ein Alkotest bei allen beteiligten Lenkern verlief negativ.

Während Fahrt eingeschlafen

Im Bezirk Gmunden dürfte Samstag früh ein alkoholisierter Autolenker während seiner Fahrt eingeschlafen sein. Der 34-jährige Mann war auf der Salzkammergut-Straße (B145) in Richtung Salzburg unterwegs. Gegen 5.45 Uhr geriet er plötzlich auf die Gegenfahrbahn und rammte das Auto einer 27-Jähriger aus Ebensee. Die Frau musste ins Krankenhaus Bad Ischl gebracht werden. Der Fahrer blieb unverletzt, der Alkotest ergab einen Wert von rund einem Promille. (APA, 23.8.2014)

Share if you care.