LASK fügt Liefering erste Niederlage zu

22. August 2014, 22:56
148 Postings

Linzer gewinnen 2:0 und stürzen Tabellenführer - Nach Mattersburg-Erfolg gegen FAC drei Teams punktegleich voran

Wien - Der FC Liefering hat am Freitag im Spitzenspiel der Ersten Liga beim LASK die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen und ddamit auch die Tabellenführung verloren. Die Salzburger unterlagen 0:2 und fielen hinter Mattersburg auf Platz zwei zurück. Die Burgenländer blieben beim 2:0 gegen Aufsteiger FAC auch im vierten Saison-Heimspiel ohne Punkteverlust und Gegentor.

Im steirischen Kellerderby behielt der Kapfenberger SV beim sieglosen Schlusslicht Hartberg durch einen Ronivaldo-Doppelpack 3:1 die Oberhand. Horn feierte durch ein Casanova-Goldtor mit einem 1:0 in Lustenau den ersten Auswärtssieg der Saison.

Im Abendspiel gelang Wacker Innsbruck mit einem 1:0 in St.Pölten der dritte Erfolg in Serie.

Wacker gelingt Trendwende

Thomas Hirschhofer gelang in der 75. Minute das Goldtor für die schlecht in die Saison gestarteten Innsbrucker. Beide Teams halten nunmehr bei zehn Punkten und rangieren auf den Tabellenrängen vier und fünf.

Beide Teams starteten zwar ambitioniert, waren jedoch in erster Linie auf die Sicherung der Defensive bedacht. Bis auf einen Kopfball von Hirschhofer, den Marcel Holzmann auf der Linie für den bereits geschlagenen Torhüter Christoph Riegler klärte (42.), waren Torchancen Mangelware.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste zunehmend spielbestimmend, bis auf Abschlüsse von Stjepan Vuleta (51.) und Hirschhofer (55.) blieben Strafraumszenen aber weiter rar. Auf der Gegenseite rettete Wacker-Kapitän Alexander Hauser nach einem Heber von Dominik Hofbauer über den herauseilenden Wacker-Goalie Pascal Grünwald knapp vor der Linie (56.).

Dies war eine kleine Initialzündung für die Niederösterreicher, die es das zwölfte Pflichtspiel innerhalb von 41 Tagen absolvierten: Konstantin Kerschbaumer schoss aus aussichtsreicher Position über das Tor (60.), Hofbauer und Manuel Hartl fanden bei einer Doppelchance jeweils in Grünwald ihren Meister (64.).

Nachdem Hauser einen Kopfball des aufgerückten Tomasz Wisio neuerlich auf der Linie klärte (73.), gelang den Gästen die Entscheidung: Hirschhofer traf nach einer Hereingabe des agilen Thomas Bergmann im Heranrutschen ins lange Eck (75.). In der Schlussphase wurde Kerschbaumer bei einem Dribbling im Strafraum der Innsbrucker gestoppt und reklamierte vergeblich einen Elfmeter (85.).

LASK und Mattersburg Herren im Haus

Der LASK dominierte die Partie bereits in der ersten Hälfte, beide Teams ließen auf der Linzer Gugel aber gute Möglichkeiten aus. Daniel Kogler gelang nach einem Pass in die Tiefe wenige Sekunden nach dem Wiederbeginn die verdiente Führung für den LASK (46.). In der 59. Minute besorgte Verteidiger Shawn Barry mit einem Schuss von der Strafraumgrenze den 2:0-Endstand. In der Schlussphase musste Lieferings bester Torschütze Niko Dovedan mit Gelb-Rot vom Platz (79.). Die Salzburger, die in den vergangenen 15 Auswärtsspielen immer getroffen hatten, präsentierte sich in der Offensive harmlos und verloren erstmals seit elf Spielen wieder.

Mattersburg dominierte gegen den Floridsdorfer AC über die gesamte Spielzeit, scheiterte aber immer wieder am guten Gäste-Goalie Rene Swete. Erst Markus Pink erzielte nach einer Flanke von Karim Onisiwo nach einer Stunde das verdiente 1:0 für die Burgenländer (60.). In der dritten Minute der Nachspielzeit schloss Sven Sprangler einen Mattersburger Konter zum 2:0-Endstand ab. Während den Burgenländern der fünfte Saisonsieg gelang, setzte es für den Aufsteiger aus Floridsdorf die dritte Niederlage.

Hartberg trifft erstmals, verliert aber weiter

In Hartberg gelang der Heimmannschaft zwar das erste Tor der Saison, am Ende standen die Steirer aber wieder ohne Punkte da. Philipp Wendler brachte die Gäste in der 20. Minute in Front, nach einem fragwürdigen Elfmeterpfiff brach Ex-Kapfenberger David Sencar kurz vor der Pause vom Punkt die 760-minütige Hartberger Torsperre (38.). Hartbergs Neo-Stürmer Bright Edomwonyi hatte bereits zuvor nach einem kollektiven Aussetzer in der Kapfenberger Hintermannschaft den Ball nicht im leeren Tor untergebracht (21.).

In der zweiten Hälfte präsentierten sich Kapfenberg wesentlich torgefährlicherer, ein Doppelpack von Top-Goalgetter Ronivaldo brachte die Gäste auf die Siegerstraße (59.,69.). In der Schlussphase wurde Hartbergs Miodrag Vukajlovic nach einem Foul im Strafraum mit Gelb-Rot vom Platz gestellt, Wendler verschoss den nachfolgenden Strafstoß (83.).

Lustenau enttäuscht gegen Horn

In Lustenau war Casanova der Matchwinner für Horn. Der Spanier besorgte mit einem schönen Fernschuss in der 58. Minute gegen eine schwache Austria Lustenau den ersten Auswärtssieg der Niederösterreicher, die sich damit auf den sechsten Tabellenrang schoben. (APA - 22.8. 2014)

Erste Liga - 7. Runde:

SV Mattersburg - FAC 2:0 (0:0) Mattersburg, Pappelstadion, SR Ouschan.
Tor: Pink (60.), Sprangler (93.)

SC Austria Lustenau - SV Horn 0:1 (0:0) Lustenau, Reichshofstadion, SR Jäger.
Tor: Casanova (58.)

TSV Hartberg - Kapfenberger SV 1:3 (1:1) Hartberg, Stadion Hartberg, SR Eigler.
Tore: Sencar (38./Elfmeter) bzw. Wendler (20.), Ronivaldo (59., 69.).
Gelb-Rote Karte: Vukajlovic (82. Hartberg)

LASK Linz - FC Liefering 2:0 (0:0) Linz, Linzer Stadion, SR Dintar.
Tor: Kogler (46.), Barry (59.).
Gelb-Rote Karte: Dovedan (79. Liefering)

SKN St. Pölten - Wacker Innsbruck 0:1 (0:0) St. Pölten, NV-Arena, SR Gishamer.
Tor: Hirschhofer (75.)

  • LASK-Trainer Karl Daxbacher kann zufrieden sein.
    foto: apa/neubauer

    LASK-Trainer Karl Daxbacher kann zufrieden sein.

Share if you care.