Früh übt sich, wer Olympionike werden will

Ansichtssache22. August 2014, 12:07
posten

Bei den olympischen Jugend-Sommerspielen im chinesischen Nanjing (16. bis 28. August) hatten und haben Sportler im Alter von 14 bis 18 Jahren die Chance Olympia-Medaillen zu ergattern. Österreich entsandte 33 Athleten und Athletinnen nach China. Die Ausbeute beläuft sich bislang auf zwei Bronzemedaillen der Judokas, durch Michaela Polleres und Marko Bubanja. (red, derStandard.at, 22.08.2014)

foto: reuters/song

Für viele Athleten ist die Olympia-Teilnahme ein Sprung ins kalte Wasser.

1
foto: reuters/song

Insgesamt sind rund 3600 Sportler in Nanjing mit dabei, für manche von ihnen geht es hoch hinaus.

2
foto: apa/pena

Dafür gilt es aber so einige Hürden zu überspringen.

3
foto: reuters/song

Der Kampf um die Medaillen ist ein harter, ...

4
foto: reuters/daily

... es wird mit vollem Körpereinsatz gearbeitet.

5
foto: reuters/song

Einer für alle und alle für Einen.

6
foto: reuters/song

Die Jugendspiele in Nanjing nehmen auch auf die öffentlichen Verkehrsmittel vor Ort Einfluss.


Link: Nanjing 2014

7
Share if you care.