Support für OS X Lion könnte bald auslaufen

22. August 2014, 10:02
13 Postings

Version 10.7 kommt noch auf rund 10 Prozent aller Macs zum Einsatz

Als Microsoft zum Ärgernis vieler Kunden den Support für das teilweise noch weit verbreitete Windows XP im April dieses Jahres einstellte, wurde das Betriebssystem immerhin über 12 Jahre lang gewartet. Solche Software-Lebenszyklen erreicht Mac OS X nicht. Nimmt man die vergangenen Updates als Maßstab, könnte der Support für das im Jahr 2011 erschienene Mac OS X Lion bereits im Herbst enden, berichtet Heise. Das Betriebssystem kommt etwa auf 10 Prozent aller Macs zum Einsatz.

Support könnte mit der Veröffentlichung von OS X 10.9.5 enden

Gemeinsam mit dem letzten Update von OS X Mountain Lion auf Version 10.8.5 wurde im letzten Oktober die letzte Sicherheitsaktualisierung für Mac OS X Snow Leopard veröffentlicht – Version 10.6 wurde damit still und heimlich aufs Abstellgleis geschickt. Mac OS X Lion könnte in diesem Jahr ein ähnliches Schicksal erleiden. Hält Apple am bisherigen Rhythmus fest, könnte parallel zur Veröffentlichung von OS X 10.9.5 – vermutlich dem letzten Update für Mavericks – der Support von Lion enden.

Keine offizielle Information zu Software-Lebenszyklen

Im Gegensatz zu Microsoft, die bereits vorab über den geplanten Support-Zeitraum von Programmen informieren, lässt sich Apple bei den Software-Lebenszyklen nicht in die Karten blicken – irgendwann ist einfach Schluss. Derzeit läuft Mac OS X Lion auf rund 10 Prozent aller Macs. Das Support-Ende wird vor allem für jene Nutzer zum Problem, deren Geräte neuere Betriebssysteme nicht unterstützen. Dazu zählt unter anderem das MacBook Pro (Late 2006), das MacBook (Late 2008) oder der iMac (Late 2006). (wen, derStandard.at, 22.8.2014)

Links

Heise

Apple

  • Lion war das letzte Betriebssystem von Apple, das noch von Steve Jobs vorgestellt wurde.
    foto: dapd/avelar

    Lion war das letzte Betriebssystem von Apple, das noch von Steve Jobs vorgestellt wurde.

Share if you care.