Maschine mit MH17-Opfern in Kuala Lumpur gelandet

22. August 2014, 08:19
38 Postings

Trauertag im ganzen Land - Bei dem Flugzeugabsturz über der Ukraine kamen 43 Malaysier ums Leben

Kuala Lumpur - Ein Flugzeug mit den sterblichen Überresten von 20 malaysischen Opfern der MH17-Katastrophe ist am Freitag in Kuala Lumpur gelandet. Am Hauptstadt-Flughafen waren Familienangehörige und Regierungsvertreter versammelt, die Opfer wurden mit militärischen Ehren empfangen. Der Tag war als offizieller Trauertag ausgerufen.

Malaysier im ganzen Land hielten eine Schweigeminute ein, als die Särge aus der Maschine in die bereitstehenden Leichenwagen gehoben wurden. Bei dem mutmaßlichen Abschuss der Passagiermaschine am 17. Juli waren alle 298 Menschen an Bord ums Leben gekommen. 43 von ihnen waren Malaysier. Bisher wurden 127 Insassen identifiziert.

Die Ukraine und die prorussischen Rebellen im Osten des Landes beschuldigen sich gegenseitig, das Flugzeug abgeschossen zu haben. Die zentralen Untersuchungen zu dem Absturz laufen in den Niederlanden, weil die weitaus meisten Opfer Niederländer waren. Um die Identifizierung der Leichen sowie von Leichenteilen bemüht sich ein internationales Team von Gerichtsmedizinern in Hilversum bei Amsterdam. (APA, 22.8.2014)

  • Malaysische Soldaten nehmen die Särge der Opfer in Empfang.
    foto: ap photo/vincent thian

    Malaysische Soldaten nehmen die Särge der Opfer in Empfang.

  • Es gab eine Schweigeminute im ganzen Land.
    foto: ap photo/vincent thian

    Es gab eine Schweigeminute im ganzen Land.

Share if you care.