Aktienanleihe auf FMC

21. August 2014, 07:37
posten

FMC-Aktie wurde von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft

Die Aktionäre von Fresenius Medical Care (FMC) sind in den letzten drei Jahren nicht gerade mit übermäßigen Renditen verwöhnt worden: Während die Investition in ein simples DAX-Indexzertifikat satte 58 Prozent eingebracht hätte, hapern FMC-Aktionäre mit gerade einmal 8 Prozent Wertzuwachs (hinzukommen allerdings noch drei Dividendenzahlungen). Doch nach der letzten Analyse vom 11.08. aus dem Hause der Société Générale soll es nun aufwärts gehen mit der Aktie des Bad Homburger Weltmarktführers für Dialyse-Produkte und -medizintechnik: 70 Euro lautet das Kursziel auf Sicht von zwölf Monaten – bei einem aktuellen Aktienkurs von 52 Euro optimistische 35 Prozent Kurspotenzial.

Die Begründung für die Hochstufung von „Halten“ auf „Kaufen“ ist eine bessere Prognostizierbarkeit der Geschäftsergebnisse nach einem 300 Millionen Euro-Restrukturierungsplan und einer geplanten Umsatzverdopplung bis zum Jahr 2020. Risiken sieht der Analyst u.a. in der US-Politik – schließlich erwirtschaftet der Konzern etwa zwei Drittel des Umsatzes in Nordamerika – wo Budgetkürzungen im Gesundheitswesen durch eine republikanische Mehrheit bei den Kongresswahlen im November ebenso möglich sind wie Forderung von Preissenkungen durch die privaten Krankenversicherer. Trotz dieser Bedenken steht der Titel auch bei anderen Banken auf der Einkaufsliste: Von derzeit 12 Analysen (mit Kurszielangabe) seit Anfang August sind 7 positiv, vier neutral und nur eine negativ gestimmt – bei Kurszielen zwischen 47 und 70 Euro lautet das arithmetische Mittel auf 56,58 Euro (knapp 9 Prozent Potential).

Ohne Sicherheitspuffer, stattdessen 11% Kupon und Kurs auf pari

Selbst wer nur ein sehr konservatives Kursziel – wie etwa 55 Euro - vor Augen hat, kann doch mit einer klassischen Aktienanleihe bei überschaubarem Risiko eine interessante Rendite erwirtschaften. Ein solches Produkt der UBS (ISIN DE000UA9J601) mit einem Basispreis von 55 Euro und Fälligkeit am 26.6.15 bietet einen Kupon von 11 Prozent. Bei einem Kurs von ca. 100 Prozent ergibt sich eine Seitwärtsrendite von 5,3 Prozent p.a. und eine Maximalrendite von 10,4 Prozent. Um diese zu realisieren, muss der Aktienkurs am finalen Bewertungstag (19.6.15) bei mindestens 55 Euro stehen – unterhalb dieser Marke erfolgt die Lieferung von 18 FMC-Aktien (Bezugsverhältnis = 1.000 Euro Nominalwert / 55 Euro = 18,18) sowie ein Barausgleich für 0,18 Bruchteile.

ZertifikateReport-Fazit: Bei dieser Aktienanleihe verzichten Anleger auf einen Sicherheitspuffer – der Aktienkurs muss sogar gut 5 Prozent ansteigen, um die Maximalrendite zu kassieren. Daher ist ein Kauf dieses Produkts bei positiver Markteinschätzung ebenso zu sehen wie ein limitierter Kaufauftrag für die FMC-Aktie, die als Healthcare-Wert prinzipiell zu den risikoärmeren, defensiveren Investments gehört.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des EuroStoxx50-Index oder von Anlageprodukten auf den EuroStoxx50-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.