Wahrscheinlicher Fall von Westnil-Virus in Wien

20. August 2014, 15:03
5 Postings

Die durch Stechmücken übertragene Krankheit verläuft meist harmlos

In Wien ist ein möglicher Fall von Westnil-Virus (WNV) aufgetreten. Wie das Gesundheitsministerium informierte, wurde eine Wienerin in einem ersten Screening positiv getestet. Das Screening erfolgte routinemäßig im Rahmen der Blutspende, die Weitergabe der Blutkonserve konnte dadurch vorsorglich verhindert werden.

Das WNV wird in der Regel durch Stechmücken übertragen. Der Verlauf ist meist harmlos. 80 Prozent der Infizierten zeigen keinerlei Symptome, bei 20 Prozent treten milde, grippeähnliche Symptome auf. Weniger als ein Prozent der Fälle verläuft neuro-invasiv. Dabei sind schweren bleibende Behinderungen möglich. (APA, derStandard.at, 20.8.2014)

Share if you care.