Leverkusen darf planen, Napoli und Arsenal müssen zittern

19. August 2014, 23:43
20 Postings

Team von Roger Schmidt sorgt mit einem 3:2-Auswärtssieg in Kopenhagen für eine gute Ausgangsposition. Arsenal und Besiktas trennen sich ohne Tore. Neapel muss zum Showdown nach Bilbao

Besiktas Istanbul hat Arsenal am Dienstag im Play-off-Hinspiel zur Fußball-Champions-League ein torloses Remis abgetrotzt. Damit ist im Rückspiel am 27. August in London alles offen. Bei den Türken spielte ÖFB-Teamspieler Veli Kavlak im Mittelfeld durch, bei den "Gunners" kamen die deutschen Weltmeister Mesut Özil, Per Mertesacker und Lukas Podolski noch nicht zum Einsatz.

Arsenal beendete die Partie nach der Gelb-Roten Karte für Aaron Ramsey (80.) nach einem Foul in Unterzahl. Keinen Sieger gab es auch im Duell des SSC Napoli mit Athletic Bilbao. Iker Muniain (41.) brachte die Basken auswärts voran, der Argentinier Gonzalo Higuain (68.) sorgte für den Ausgleich.

Über einen 3:2-Auswärtssieg durfte sich Bayer Leverkusen mit Ex-Salzburg-Trainer Roger Schmidt beim FC Kopenhagen freuen. Für die Tore der Gäste sorgten Stefan Kießling (5.), Karim Bellarabi (31.) und Son Heung-min (42.). Mathias Jörgensen (9.) und Daniel Amartay (13.) hatten die Partie zwischenzeitlich gedreht.

Genauso wie Österreichs Meister Salzburg feierte auch Steaua Bukarest einen Heimsieg. Beim 1:0 gegen Ludogorez Razgrad gelang Alexandru Chipciu erst in Minute 88 der entscheidende Treffer. (APA, 19.08.2014)

Weitere Ergebnisse des Play-offs um die Teilnahme an der Fußball-Champions-League vom Dienstag - Hinspiele:

SSC Napoli - Athletic Bilbao 1:1 (0:1).
Tore: Higuain (68.) bzw. Muniain (41.)

Steaua Bukarest - Ludogorez Rasgrad 1:0 (0:0).
Tor: Chipciu (88.). Anm.: Chipciu vergab in einen Elfmeter (34.)

FC Kopenhagen - Bayer Leverkusen 2:3 (2:3).
Tore: M. Jörgensen (9.), Amartey (13.) bzw. Kießling (5.), Bellarabi (31.), Son (42.)

Besiktas Istanbul - Arsenal 0:0.
(Kavlak spielte durch). Gelb-Rote Karte: Ramsey (80./Foul, Arsenal)

Share if you care.