Rasmussen hält russische Invasion für möglich

19. August 2014, 14:33
63 Postings

NATO-Generalsekretär: "Internationale Gemeinschaft muss entschieden reagieren"

Brüssel - NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen sieht die Gefahr, dass Russland einen Einmarsch in die Ostukraine vorbereitet. "Diese Gefahr besteht - ganz klar. Für uns ist offensichtlich: Russland behält sich die Möglichkeit zumindest vor, tiefer in den Konflikt einzugreifen", sagte Rasmussen am Dienstag gegenüber deutschen Medien Brüssel.

"Wenn Russland weiter interveniert, dann muss meiner Meinung nach die internationale Gemeinschaft entschieden reagieren: mit tieferen, breiteren und härteren Wirtschaftssanktionen", sagte Rasmussen. "Das würde Russland wehtun und es weiter isolieren."

Die NATO könne dabei helfen, das ukrainische Militär zu reformieren und zu modernisieren, ergänzte Rasmussen in der "Bild" (Mittwoch). "Kurzfristig gesehen bedeutet das auch, dass das ukrainische Militär öfter an NATO-Übungen teilnehmen kann." (APA/dpa, 19.8.2014)

Share if you care.