Engere Korridore: Risiko und Renditechancen

19. August 2014, 09:14
posten

DAX-Korridor Bonus mit 21%-Chance zwischen 8.000 und 11.000 Punkten

In seitwärts gerichteten Marktphasen spielen Korridor Bonus-Zertifikate ihre Vorteile gegenüber normalen Long- oder Short-Investments eindrucksvoll aus. Wer nach dem Abprall des DAX-Index von der 10.000 Punkte-Marke von einer volatilen Seitwärtsbewegung des Indexstandes ausgeht und sich eine Meinung über die bevorstehende Bandbreite, die der Index in den nächsten Monaten beibehalten wird, findet – im Falle des Eintritts dieser Markteinschätzung – mit den neuen Korridor Bonus-Zertifikaten der Société Générale interessante Ertragschancen vor. Neben den 22 Korridor Bonus-Zertifikaten auf den DAX-Index mit Laufzeiten bis maximal Dezember 2015, brachte die Société Générale auch 22 Zertifikate auf den EuroStoxx50-Index auf den Markt.

Anleger mit der Marktmeinung, dass der DAX-Index in den nächsten 13 Monaten innerhalb einer Bandbreite von 8.000 und 11.000 Punkten verbleiben wird, könnten die Investition in das nachfolgend präsentierte Korridor Bonus-Zertifikat in Erwägung ziehen.

Breiter Korridor

Das SG-Korridor Bonus-Zertifikat mit der unteren Barriere bei 8.000 Punkten und der oberen Barriere bei 11.000 Punkten, ISIN: DE000SG52CX3, Basispreis bei 9.130,04 Punkten, Bewertungstag 18.9.15, wurde beim DAX-Stand von 9.190 Punkten mit 100,42 – 100,92 Euro gehandelt.

Wenn der DAX-Index bis zum Bewertungstag an keiner der beiden Barrieren anstößt, oder diese durchkreuzt, dann wird das Zertifikat am 25.9.15 mit 122,50 Euro zurückbezahlt. Somit wird dieses Korridor Bonus-Zertifikat im Falle einer relativ breit angelegten Seitwärtsbewegung des DAX-Index einen Gewinn in Höhe von 21,38 Prozent abwerfen, was eine Jahresrendite von mehr als 18,70 Prozent entspricht.

Berührt oder durchkreuzt der DAX-Index bis zum Bewertungstag eine der beiden Barrieren, dann wird das Zertifikat höchstwahrscheinlich für einen Verlust sorgen. Erreicht der Index zuerst die untere Barriere, dann wird das Zertifikat zu einem Long-Indexzertifikat, mit dem man erst dann wieder in die Gewinnzone gelangt, wenn der Index am Bewertungstag oberhalb des Basispreises von 9.130,04 Punkten notiert. Berührt der DAX-Index zuerst die obere Barriere, dann wird das Zertifikat zu einem Short-Indexzertifikat, mit dem man erst bei einem Indexstand unterhalb von 9.130,04 Punkten positive Rendite erwirtschaften kann.

ZertifikateReport-Fazit: Mit den neuen Korridor Bonus-Zertifikaten auf den DAX- und den EuroStoxx50-Index finden Anleger im Falle seitwärts laufender Indexstände überproportional hohe Renditechancen vor, die mit normalen Indexinvestments nicht zu erreichen sind. Je enger die ausgewählten Bandbreiten, umso höher sind naturgemäß die Risiken und Renditechancen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des EuroStoxx50-Index oder von Anlageprodukten auf den EuroStoxx50-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.