Island: Vulkan Bárðarbunga wird aktiver

19. August 2014, 14:45
28 Postings

1.100 Erdbeben in den vergangenen drei Tagen - Zweithöchste Warnstufe "Orange"

Reykjavik - Experten in Island warnen vor verstärkter Aktivität des Vulkans Bárðarbunga. Wie das Wetterbüro am Montag mitteilte, wurde die Warnstufe für den Vulkan auf die zweithöchste Stufe "Orange" hinaufgesetzt. Derzeit gebe es zwar keine Anzeichen einer Eruption, doch könne diese aufgrund der Aktivität nicht ausgeschlossen werden. Das Wetterbüro meldete verstärkte seismische Aktivität rund um den Vulkan Bárðarbunga, in den vergangenen drei Tagen wurden demnach mehr als 1.100 leichte Erdbeben registriert. Es gebe Anzeichen von Magma-Bewegungen.

Wissenschafter behalten den Berg nun genau im Auge. Die Aktivität hat sich in den vergangenen sieben Jahren ständig erhöht. Während des Ausbruchs des Grimsvötn im Jahr 2011 ließ sie kurzfristig nach, aber bald darauf brodelte es wieder im Inneren des Vulkans.

Zweithöchster Berg des Landes

Der Bárðarbunga liegt im isländischen Hochland am Nordwestrand des größten Gletschers des Landes, dem Vatnajökull. Mit 2.010 Metern Höhe ist er der zweithöchste Berg des Landes. Rauch oder andere äußere Anzeichen eines Ausbruchs sind dort im Hochland im Moment noch nicht zu sehen.

Bei einer Eruption könnte Asche in die Atmosphäre geschleudert werden und den Flugverkehr behindern. 2010 hatte ein Ausbruch des isländischen Gletschervulkans Eyjafjallajökull den Flugverkehr in weiten Teilen Europas mehrere Tage lang lahmgelegt.

30 aktive Vulkane

Ende März 2013 wurde in Island erneut der Zivilschutz in Bereitschaft versetzt, weil Meteorologen vermehrte Aktivität am Vulkan Hekla bemerkt hatten. Bereits 2011 war dieser Vulkan Wissenschaftern zufolge "bereit zum Ausbruch". Die Lage beruhigte sich aber immer wieder.

Auf Island sind gut 30 Vulkane aktiv. Die Insel mit ihren rund 317.000 Bewohnern erlebt im Durchschnitt alle fünf Jahre einen Vulkanausbruch. Der Grimsvötn-Ausbruch liegt mittlerweile etwas mehr als drei Jahre zurück. (APA, 19.8.2014)

Share if you care.