Von Asafoetida bis Wot: Exotisches zum Nachkochen

19. August 2014, 15:33
5 Postings

Kochen verbindet, vor allem, wenn es exotisch ist, sagt Beatrice Achaleke, Mitinitiatorin des neu erschienenen Buchs "Exotic Kitchen"

Österreichische Genusskultur. Damit verbindet man Knödel, zahlreiche Varianten von Suppen oder auch verschiedene Süßspeisen. Österreichische Genusskultur ist aber auch das, was Einwandererfamilien vor zwei Generationen in das heutige multikulturelle Österreich mitgebracht haben. Beispielsweise ihre Cuisine.

Was man darunter versteht, ist von Fall zu Fall unterschiedlich und kann nicht eindeutig festgelegt werden: Das Kochbuch "Exotic Kitchen" mit dem Nachsatz "The Perfect Reason to Cook" wagt einen Versuch und fasst darunter Länder wie Indien, Indonesien, Thailand, Nigeria, Kenia, aber auch Mexiko und Kolumbien zusammen.

Zwischen den Kulturen

"Die Gerichte stehen für ein Land, aber auch für die Kulturen, Traditionen und Bräuche, die dahinterstehen", sagt Beatrice Achaleke, Herausgeberin des Buchs. Dort liest man zum Beispiel über Amita Lugger, die indisch kocht. "Es ist nicht ungewöhnlich, dass Menschen in Indien beim Essen oft beisammen sind", erklärt sie. Vor allem das Abendessen sei ein gesellschaftliches Ereignis mit Unterhaltungsfaktor, im Kreise der Familie werde über Beruf und die Geschehnisse des Abends gesprochen.

Indisches Essen

Die indische Küche umfasst viele verschiedene regionale Gerichte und Kochstile. Als Inbegriff dieser Küche stehen die Vielfalt der verschiedenen Gewürze des Landes und das Verwenden von scharfen Saucen. Für Amita Lugger, die ursprünglich aus Nordindien stammt, darf beim indischen Kochen "Asafoetida", ein besonders aromatisches Gewürz, nicht fehlen. Es soll auch die Verdauung anregen, schildert Lugger.

Gekocht wird in jedem Haushalt. Doch der Unternehmer Prince Pallikunnel, Gründer eines exotischen Lebensmittelladens im siebenten Wiener Bezirk, kam nach einiger Zeit auf den Gedanken, auch Kochkurse für die interessierten Massen anzubieten. So sammelten sich im Lauf der Jahre Rezepte, die schließlich in Zusammenarbeit mit der Diversity-Managerin Achaleke in ein eigenes Buch gefasst wurden.

23 Länderküchen aus vier Kontinenten

"Wir wollten die Vielseitigkeit und das Bunte, das auch im Geschäft zu sehen ist, im Buch widerspiegeln und darstellen, dass dahinter immer interessante Geschichten stecken", schildert Achaleke den Entstehungsgedanken zum Buch. Daraus sind 23 Länderküchen aus vier Kontinenten geworden.

Helen, Köchin mit äthiopischen Wurzeln, bereitet gerne "Wot" zu, eine äthiopische Saucen-Spezialität, die von vielen Äthiopiern gleich welchen Glaubensbekenntnisses und welcher Herkunft geschätzt wird. Die Sauce wird in verschiedenen vegetarischen und fleischhaltigen Ausführungen zubereitet. Die äthiopische Küche unterscheidet sich stark von den Essgewohnheiten sowohl des übrigen Subsahara-Afrika als auch des orientalischen Raums.

Entlegene Regionen

Für die Tibeterin Yangzum ist Chili jenes Gewürz, das in der tibetischen Küche nicht fehlen darf: "Würziges Essen hält uns warm, und durch die Schärfe wird der Körper revitalisiert", erklärt sie. Tibet gehört zu den höchstgelegenen Regionen der Erde, da sei es wichtig, ein Essen anzurichten, das den Körper hinlänglich schützt. In Österreich isst Yangzum gerne Kartoffelsalat, Palatschinken, aber auch das berühmte Wiener Schnitzel. Letzteres hat sie sich von Schnitzelspezialisten beibringen lassen. (Toumaj Khakpour, daStandard.at, 18.8.2014)

  • Gemeinsam essen beim Vorkochen.
    foto: toumaj khakpour

    Gemeinsam essen beim Vorkochen.

  • Helen, eine Köchin mit äthiopischen Wurzeln.
    foto: toumaj khakpour

    Helen, eine Köchin mit äthiopischen Wurzeln.

  • Für die Tibeterin Yangzum darf Chili in der Küche nicht fehlen.
    foto: toumaj khakpour

    Für die Tibeterin Yangzum darf Chili in der Küche nicht fehlen.

  • Multikulturelle österreichische Genusskultur: das neu erschienene Kochbuch "Exotic Kitchen".
    foto: toumaj khakpour

    Multikulturelle österreichische Genusskultur: das neu erschienene Kochbuch "Exotic Kitchen".

Share if you care.