Weißer als weiß: Cyphochilus

18. August 2014, 22:09
56 Postings

Ein südostasiatischer Käfer übertrifft mit seinem leuchtenden Weiß so gut wie jedes in der Natur existierende Weiß - Wissenschafter gingen diesem Rätsel nun auf den Grund

Cambridge/Wien - Dieser Käfer lässt jeden Waschmittelhersteller erblassen - und lässt auch blütenweißes Papier schlecht oder eher grau aussehen: Das in Südostasien beheimatete Insekt namens Cyphochilus verfügt über das hellste Weiß der Natur und stellt Zähne von Babys, Milch oder Schnee locker in den Schatten.

foto: p. vukusic/university of exeter
Gegen die weißen Käfer verblassen auch Papier, Schnee oder Milch.

Starke Streuung

Der erste Forscher, der dieser ungewöhnlichen Färbung auf den Grund ging, war der britische Materialwissenschafter Peter Vukusic von der Uni Exeter. Er entdeckte den brillantweißen Käfer auf einer Internetseite von Insektensammlern, bestellte sich ein paar Exemplare und untersuchte die Oberflächenstruktur unter dem Elektronenmikroskop. Wie Vukusic Anfang 2007 im Fachblatt Science berichtete, kommt dieses in der Natur sonst unübliche Weiß durch eine starke Streuung aller sichtbaren Längenwellen des Lichts in den dünnen Schuppen des Käfers zustande.

foto: p. vukusic/university of exeter
Von anderen Käfern ganz zu schweigen.

Komplexe Strukturen

Kollegen der Universität Cambridge wollten es nun - buchstäblich - noch genauer wissen und ließen die Oberflächenstrukturen des Käfers im Europäischen Labor für nichtlineare Spektroskopie in Florenz untersuchen. Dabei zeigte sich, dass die Strukturen der Insekten, die für das Weiß sorgen, noch dünner und komplexer aufgebaut sind als angenommen.

foto: university of cambridge
Strukturen des Panzers unter dem Elektronenmikroskop.

Systematisch ungeordnet

Wie Silvia Mignolini und Kollegen im Fachblatt Scientific Reports schreiben, sind die einzelnen Fasern nur ein paar Tausendstel Millimeter dünn - viel dünner als das dünnste Papier. Dass die Käfer dennoch so brillant weiß erscheinen, liegt an den "systematisch" ungeordneten Feinststrukturen, die das Licht außergewöhnlich gut streuen. (tasch, DER STANDARD, 19.8.2014)

Share if you care.