IAEO: Iran weiter kooperativ bei Fragen zum Atomprogramm

18. August 2014, 16:03
4 Postings

Amano: "Wir haben zusätzliche Klarheit erhalten"

Wien/Teheran - Der Iran hat der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) weitere Informationen übermittelt, die der IAEO helfen können, auf eine friedliche oder militärische Dimension seines Atomprogramms zu schließen. Das teilte IAEO-Chef Yukiya Amano nach seiner Rückkehr aus Teheran am Montag in Wien mit. Details will Amano beim Gouverneursrat im September in Wien mitteilen.

Die IAEO will unter anderem wissen, wozu Experimente zur Zündung hoch explosiver Materialien dienten. "Wir haben zusätzliche Klarheit erhalten", sagte Amano.

Gespräche mit Salehi und Rohani

Amano hatte am Wochenende mit dem iranischen Vizepräsidenten und Atomchef Ali Akbar Salehi und dem Präsidenten Hassan Rohani gesprochen. Rohani forderte anschließend, die IAEO solle den friedlichen Charakter des Atomprogramms des Landes bestätigen.

Der Iran und die fünf UN-Vetomächte sowie Deutschland wollen bis zum 24. November eine Lösung im seit mehr als zehn Jahren schwelenden Atomkonflikt erreichen. Teheran dringt auf eine Lockerung der Wirtschaftssanktionen. Der Westen will sichergehen, dass der Iran keine Atomwaffen bekommen kann. (APA, 18.8.2014)

Share if you care.