Weltgrößte Reise-Website startet Öko-Programm für Hotels in Europa

18. August 2014, 13:41
5 Postings

Das neue "GreenLeaders"-Programm von TripAdvisor soll Reisende in Europa bei der Planung umweltfreundlicher Urlaube unterstützen

Haben Sie sich bei der Urlaubsplanung schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie es um die Umweltfreundlichkeit Ihrer Unterkunft bestellt ist? Laut einer Umfrage von TripAdvisor, der weltweit größten Reise-Website, haben 25 Prozent der europäischen Urlauber angegeben, dass sie bei der Planung ihres letzten Urlaubs "grüne Aspekte" in die Entscheidungsfindung miteinbezogen hätten. Mehr als ein Drittel wiederum plant, diesem Thema in Zukunft mehr Raum zu geben. Die deutschsprachigen Befragten entsprechen in diesem Fall dem europäischen Durchschnitt.

foto: boutiquehotel stadthalle
Fotovoltaik, Begrünung, Recycling: Das Boutiquehotel Stadthalle in Wien macht alles richtig.


Europäer haben's gerne grün

Die Studie zeigt zudem, dass sich knapp ein Zehntel der Reisenden (neun Prozent) in Europa
entschieden hat, aufgrund der grünen Standards in einem bestimmten Hotel zu übernachten.
Bei den deutschsprachigen Teilnehmern liegt die Quote fast zwanzig Prozent höher (27 Prozent). Trotzdem gibt fast die Hälfte (44 Prozent) des europäischen Panels an, dass die Hotels noch zu wenig über ihre Aktivitäten zum Schutz der Umwelt informieren.

foto: mario vedder/dapd
Eine Ladestation für Elektroautos bringt ebenfalls Punkte im Öko-Programm von TripAdvisor.


"Wir wissen, dass viele Reisende in Europa gerne auch unterwegs umweltfreundliche
Entscheidungen treffen möchten, aber sie wissen nicht immer, wo sie die passenden
Informationen finden", sagt Jenny Rushmore, Director of Responsible Travel bei TripAdvisor im Gespräch mit derStandard.at über die Beweggründe des Unternehmens, das GreenLeaders-Programm ins Leben zu rufen. Behilflich bei der Entwicklung waren das United Nations Environment Programme (UNEP) sowie International Tourism Partnership (ITP).

Bronze, Silber, Gold oder Platin

Das Programm, das bisher ausschließlich in den USA angeboten wurde, zeichnet qualifizierte Hotels und Pensionen mit dem "TripAdvisor ÖkoSpitzenreiter"-Status aus. Dabei werden die Unterkünfte in die Kategorien Bronze, Silber, Gold oder Platin eingeteilt, abhängig davon, welche "grünen" Maßnahmen realisiert werden. Hotels und Pensionen aus 19 europäischen Märkten, darunter Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien, können sich unter green.tripadvisor.de bewerben.

Recycling gehört ebenfalls zum guten Ton - solange man die Gäste nicht wiederverwertet.


"Um sich zu qualifizieren, wird ein umfassender Kriterienkatalog überprüft", erläutert Rushmore. Dazu zählen unter anderem die Wiederverwendung von Handtüchern und Hotelwäsche, Recycling und Kompostierung, der Einsatz von Solarzellen, die Bereitstellung von Elektroauto-Ladestationen sowie Dachbegrünungen. "Je mehr grüne Praktiken eine Unterkunft umsetzt, desto höher ist logischerweise das Green-Leaders-Level", sagt Rushmore.

Bisher haben sich mehr als 2.000 neue Unternehmen für einen Status qualifiziert. In der DACH-Region zählen dazu auch Hotels von Accor, Marriot International, Hilton Worldwide, NH Hotel Group und Kempinski Hotels.

Kontrolle durch Community

Diese zeichnet, abhängig davon welche einschlägigen Maßnahmen realisiert werden, qualifizierte Hotels und Pensionen mit dem entsprechenden Status aus. Das TripAdvisor ÖkoSpitzenreiter-Programm sei deshalb so hilfreich, weil es zusätzlich zu den bestehenden Millionen Bewertungen auf der Seite auch ermögliche, "grüne" Hotels schnell und einfach miteinander zu vergleichen, sagt Rushmore weiter.

"Um sogenanntes Green Washing zu vermeiden, sind auch die Mitglieder der TripAdvisor-Community aufgerufen, ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen", erläutert Jenny Rushmore. Dieses Feedback werde dann auf der Website angezeigt: "Schließlich habe es der Konsument in der Hand, seinen Urlaub nachhaltig zu gestalten." (red, derStandard.at, 18.08.2014)

Share if you care.