Zwei Tote bei Zugkollision im Süden der USA 

18. August 2014, 08:26
15 Postings

Rund 500 Menschen mussten wegen verunglückten Gefahrentransports in Sicherheit gebracht werden

Washington - Im südlichen US-Bundesstaat Arkansas sind zwei Menschen beim Zusammenstoß zweier Frachtzüge ums Leben gekommen. Nach der Kollision in der Ortschaft Hoxie wurden am Sonntagmorgen 500 Menschen in einem Radius von zweieinhalb Kilometern um die Unfallstelle vorübergehend in Sicherheit gebracht, wie die Nationale Verkehrssicherheitsbehörde (NTSB) mitteilte.

Beide Züge hatten nach Angaben der Betreibergesellschaft giftige Chemikalien geladen. In den Unfall verwickelt war laut NTSB ein Tankzug, der alkoholische Getränke geladen hatte. Die Massenevakuierung wurde wegen des Verdachts auf Freisetzung gesundheitsschädlicher Stoffe angeordnet. Am Abend konnten die Bewohner von Hoxie wieder in ihre Häuser zurückkehren. Die beiden Toten gehörten ersten Erkenntnissen zufolge ebenso wie zwei Verletzte zum Personal der beiden Züge. Die Ursache des Unfalls war zunächst unklar. (APA, 18.8.2014)

  • Beide Züge hatten giftige Chemikalien geladen.
    foto: ap photo/arkansas democrat-gazette, melissa sue gerrits

    Beide Züge hatten giftige Chemikalien geladen.

Share if you care.