Federer gegen Ferrer um den Cincinnati-Titel

17. August 2014, 15:44
45 Postings

Ivanovic und Serene Williams im Damen-Endspiel

Eine Woche vor den Tennis-US-Open greift der Schweizer Roger Federer nach dem Cincinnati-Titel. Der 33-Jährige bezwang am Samstag (Ortszeit) im Halbfinale des Masters-1000-Events als Nummer zwei gesetzt den Kanadier Milos Raonic (5) 6:2,6:3. Im Finale trifft der Eidgenosse auf den gegen den Franzosen Julien Benneteau 6:3,6:2 siegreichen David Ferrer (6). Im Head-to-Head steht es 15:0 für Federer.

Der Rekord-Gewinner von Grand-Slam-Turnieren dominierte die Partie gegen Raonic in allen Belangen. Er schlug viel besser und effizienter auf, war auch von der Grundlinien, als Rückschläger und am Netz stärker. Im Schnitt reichte Federer eine Minute, um seine Aufschlagsspiele zu gewinnen. Gegen Ferrer geht es um seinen 80. Titel, den 22. auf Masters-1000-Ebene sowie seinen sechsten in Cincinnati nach 2005, 2007, 2009, 2010 und 2012. In der vergangenen Woche in Toronto besiegte Federer Ferrer in drei Sätzen.

Vor der Federer-Partie war Ana Ivanovic (9) nach Abwehr von zwei Matchbällen gegen die Russin Maria Scharapowa (5) mit einem 6:2,5:7,7:5 in das Damen-Finale eingezogen. Die Serbin spielt gegen Serena Williams um ihren heuer vierten Titel. Die US-Amerikanerin hatte sich zu Beginn des Halbfinaltags gegen die Dänin Caroline Wozniacki (12) 2:6,6:2,6:4 durchgesetzt. Williams hat sechs von sieben Vergleichen mit Ivanovic gewonnen. Den Cincinnati-Titel hat die Weltranglisten-Erste noch nie geholt. (APA, 17.08.2014)

Share if you care.