Finanz hebt 784 Millionen an Steuerstrafen ein

17. August 2014, 11:05
74 Postings

Geahndete Vergehen von Jänner bis Juni

Wien - Die Finanz hat heuer von Jänner bis Juni von Steuerhinterziehern, bei Glücksspiel- sowie Zoll-Vergehen, Sozialbetrug und Großbetriebsprüfungen Strafen in Höhe von 817 Millionen Euro ausgestellt, berichtet die "Kronen Zeitung" (Sonntag).

96 Prozent der Summe, also rund 784 Millionen Euro, seien bei 45.000 Steueraufsichtsmaßnahmen tatsächlich eingehoben worden. (APA, 17.8.2014)

Share if you care.