Ärzte: Über 5000 Auswanderungswillige, ein falscher Adressat 

15. August 2014, 18:04
80 Postings

Mehr als ein Drittel der 14.000 Medizinstudierenden haben die Petition "Wir sind dann mal weg" unterschrieben

Wien - Den Sprung über die 5000er-Marke hatte man bis Freitagnachmittag locker geschafft. Mehr als ein Drittel der österreichweit rund 14.000 Medizinstudierenden hatte bis zu diesem Zeitpunkt die Petition "Wir sind dann mal weg" unterschrieben. Darin fordern die ÖHs der Med-Unis Wien, Innsbruck und Graz eine Entlohnung des neuen klinisch-praktischen Jahres - in Höhe von 650 Euro im Monat, analog zur Praktikumsregelung für angehende Lehrer. Andernfalls müsse man sein Glück eben im Ausland suchen.

Bisher gibt es nur bei einigen Krankenhausträgern in Vorarlberg, Oberösterreich und Salzburg Geld für das sechste und letzte Studienjahr. Das sei auch die Crux an der Sache, heißt es aus dem Büro von Gesundheitsminister Alois Stöger (SPÖ). Aus sozialdemokratischer Sicht sei man natürlich dafür, Praktika zu bezahlen, bloß "verordnen können wir das nicht". Daher sei Stöger auch nicht der richtige Adressat der Petition. Die hielt zu Redaktionsschluss bei 5239 Auswanderungswilligen. (riss, DER STANDARD, 16.8.2014)

Share if you care.