Apple: Rekordzahlen bei Mac-Verkäufen

14. August 2014, 14:51
104 Postings

2014 könnten bis zu 20 Millionen Rechner abgesetzt werden – Apple erschließt neue Märkte

Macs sind beliebt wie nie zuvor: Der neue Quartalsbericht von Apple weist unerwartet hohe Verkaufszahlen für iMacs und Macbooks auf, 2014 wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Rekordjahr für den IT-Konzern aus Cupertino. Und das, obwohl Apple heuer noch keine signifikanten Neuvorstellungen im Computerbereich präsentiert hat. Bestehende Modelle wurden leicht verbessert und etwas verbilligt – das scheint als Erfolgsgarant aber zu reichen.

Marktausdehnung

Verantwortlich für den Erfolg ist unter anderem die steigende Popularität von Macs in sogenannten Schwellenländern, also Brasilien oder Indien. Dort fährt Apple mit dem verbilligten iMac hohe Gewinne ein, berichtet Heise. Wenn im Herbst global die alljährliche „Back to School“-Kampagne anfährt, könnten die Zahlen abermals verbessert werden. So berechnen Experten laut Computerworld, dass Apple bis Jahresende an der 20 Millionen-Marke kratzen wird: Mindestens 18,5 Millionen Macs könnten verkauft werden, berechnet die Investmentbank Cantor Fitzgerald. Kollegen sagen sogar bis zu 19,7 Millionen voraus.

Erfolgreicher Herbst wahrscheinlich

Einen Schub könnte Apple mit einem neuen 12-Zoll-Macbook erhalten, das pünktlich zum Weihnachtsgeschäft erscheinen wird. Rechnet man die Markteinführung von iPhone 6 und neuen iPads dazu, dürfte es also ein ziemlich erfolgreicher Herbst für Apple werden. (fsc, derStandard.at, 14.8.2014)

  • Apples Mac sind erfolgreich wie nie - im Bild Marketing-Chef Philip Schiller bei einer Präsentation 2013
    foto: reuters

    Apples Mac sind erfolgreich wie nie - im Bild Marketing-Chef Philip Schiller bei einer Präsentation 2013

Share if you care.