Nacktdating: "Unanständige Teile" sittsam verdeckt

13. August 2014, 15:56
50 Postings

Die Kunst bei "Adam sucht Eva" offenbart sich im Schnitt: Nacktheit findet bestenfalls in der Vorstellung statt. Puls 4 zeigt am Samstag zwei Folgen des Sozialexperiments

Wien - Am 28. August fallen bei RTL die Hüllen: In der Realityshow "Adam sucht Eva" lernen einander Kandidaten auf einer einsamen Insel kennen. Für die Optik wichtiges Detail: Die Kandidaten sind nackt.

Die Show stammt ursprünglich aus den Niederlanden. Dort lief "Adam zkt Eva" beim Schwesternsender RTL 5. Puls 4 zeigt am Samstag die ersten beiden Folgen dieser Originalversion.

Was auf den Zuschauer zukommt, verrät der Pressetext: "Ich bin hier, weil ich meine große Liebe kennen lernen will. Eigentlich bin ich schüchtern, wenn es darum geht mich nackt vor jemanden zu zeigen. Das wird der ultimative Test für mich" sagt "Eva", die in Wirklichkeit Kathy heißt. Andere Motive treiben "Adam" JP: Der findet "nackt herumlaufen herrlich, ich habe da nichts dagegen. Aber es ist trotzdem sehr spannend" .

Allergrößte Sorgfalt dürfte beim Schneiden des Experiments eine Rolle gespielt haben. Schließlich geht es darum, die Idee der Nacktheit von Adam und Eva zu entwerfen, ohne jedoch wirklich großflächig "unanständige Teile" (OZ: "Monty Pythons) zu zeigen: Hier verdeckt ein Holzscheit die obere Hälfte der Dame, dort ein Blatt die untere des Herrn. "Puls 4 verdeckt nicht", betont eine Sprecherin von Puls 4. Es sei aber alles völlig harmlos: "Nichts ist unanständig dabei." (prie, derStandard.at, 13.8.2014)

  • Die "unanständigen Teile" bleiben bei "Adam sucht Eva" sittsam verdeckt.
    foto: rtl

    Die "unanständigen Teile" bleiben bei "Adam sucht Eva" sittsam verdeckt.

Share if you care.