"Bloodborne" und "The Order: 1886": Düstere Grafik-Spektakel für PS4

14. August 2014, 10:51
109 Postings

2015 erwarten Spieler zwei sehr dunkle und sehr unterschiedliche Blockbuster

Spieler der PlayStation 4 erwarten nächstes Jahr gleich zwei sehr düstere Action-Spektakel. Auf der Gamescom in Köln hat Sony seine Werke "Bloodborne" und "The Order: 1886" näher vorgestellt und Einblicke in Spielausschnitte gewährt.

Rollenspiel für Hartgesottene

sony playstation de
Trailer: "Bloodborne"

"Bloodborne" kommt aus dem Hause FromSoftware und ist im Stile vorangegangener Werke des Studios wie "Demon Souls" oder "Dark Souls" als Hardcore-Action-Rollenspiel konzipiert. Das Setting ist eine düstere Welt im Gothic-Stil, in der sich Spieler an den Ort Yharnam begeben. Schon bald stellt man fest, dass die Gegend von einer ansteckenden Seuche geplagt wird, die ihre Opfer psychisch und körperlich entstellt. Gefährliche Monster wandern durch die Straßen, und so gilt es zu überleben und die Geheimnisse des Ortes zu lüften.

Versprochen wird ein offensives und aktives Kampfsystem, das spannende Auseinandersetzungen mit Nahkampfwaffen und Pistolen ermöglichen soll. Eine detailreiche Welt mit hoher Sichtweite und aufwändigen Beleuchtungseffekten soll stets eine beklemmende Atmosphäre transportieren. Neben normalen Gefahren wird sich der Spieler auch "gigantischen" Boss-Gegnern stellen müssen. Wie schon in "Dark Souls 2" werden andere Spieler online in die eigene Kampagne eingebunden. "Bloodborne" soll nächstes Jahr für PS4 in den Handel kommen.

Mit Technik gegen Mutanten

sonyplaystation
Trailer: "The Order: 1886"

Geschichte und Fiktion werden im cineastischen Shooter "The Order: 1886" miteinander verschmolzen. Darin muss sich die Menschheit vor dem Hintergrund der industriellen Revolution gefährlichen Mutanten stellen, die vom Genpool der Menschen entsprangen und weit stärker sind. Zur Hilfe kommen Spielern unter anderem die wundersamen realen und fantastischen Erfindungen Nikola Teslas. Tesla stellt nicht nur einen Bezug zur tatsächlichen Weltgeschichte her – seine Erfindungen dienen auch als Grundlage für viele der Waffen und Gerätschaften, wie die Bogenpistole und das Thermitgewehr.

"Nachdem er im Jahr 1884 in die Vereinigten Staaten gezogen ist, arbeitet Tesla mit einigen der damals einflussreichsten Menschen auf dem neuen Kontinent zusammen. Schon bald weckt der junge Erfinder allerdings das Interesse von "The Order" und wird dazu gebracht, nach Europa zurückzukehren und ihrer Gruppe als wissenschaftlicher Leiter beizutreten", so die Autoren des Spiels. "Er stellt sich bald als unschätzbar wertvolles Mitglied heraus und stellt einige der fortschrittlichsten Waffen der Menschheitsgeschichte her. Aber aus großer Macht folgt große Verantwortung … und in den falschen Händen könnten sich diese Waffen schnell als Bedrohung und nicht als Vorteil herausstellen. "The Order: 1886" wird am 20. Februar für PS4 veröffentlicht. (zw, derStandard.at, 14.8.2014)

  • "Bloodborne"
    bild: sony

    "Bloodborne"

  • "The Order: 1886"
    bild: sony

    "The Order: 1886"

Share if you care.