Mitte des Jahrhunderts wird Afrika ein Viertel der Weltbevölkerung stellen

13. August 2014, 12:04
49 Postings

Heutige Bevölkerung von 1,2 Milliarden wird sich bis 2050 verdoppeln und bis 2100 fast vervierfachen

Johannesburg - Ein Viertel der Weltbevölkerung wird laut UNICEF im Jahr 2050 in Afrika leben. Infolge steigender Geburtenraten und einer wachsenden Zahl von Frauen im gebärfähigen Alter würden in den kommenden 35 Jahren zwei Milliarden Kinder auf dem Kontinent geboren, schrieb das UN-Kinderhilfswerk in einem am Dienstag in Johannesburg veröffentlichten Bericht.

Es ist die Fortsetzung eines Trends, den Afrika im vergangenen Jahrhundert durchlebte: Zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf einem Tiefststand von etwa 7 Prozent Anteil an der Weltbevölkerung angekommen, stieg dieser kontinuierlich bis auf heute etwas über 15 Prozent. "Von der aktuellen Entwicklung zu schließen, werden in 35 Jahren 25 von 100 Menschen Afrikaner sein", heißt es in der UNICEF-Studie. Zudem würden dann 40 Prozent der Kinder unter fünf Jahren in Afrika leben.

Dem Bericht zufolge wird sich Afrikas Bevölkerung bis zur Mitte des Jahrhunderts von derzeit 1,2 Milliarden Menschen verdoppeln und im Jahr 2100 eine Bevölkerungszahl von 4,2 Milliarden erreichen. Damit wird sich die Bevölkerungsdichte bis 2050 auf 80 Menschen pro Quadratkilometer erhöhen. Dies ist allerdings immer noch deutlich geringer als derzeit in Asien. Bis Ende der 2030er Jahre wird zudem den UNICEF-Berechnungen zufolge die Mehrheit der Afrikaner in Städten leben. (APA/red, derStandard.at, 13. 8. 2014)

Share if you care.