Neandertaler labten sich an gebratenen Tauben

12. August 2014, 17:44
14 Postings

Gibraltar - Schon wieder kratzt eine Studie (im Fachblatt "Scientific Reports") am Bild, das wir von den vermeintlich "primitiven" Neandertalern haben: Forscher entdeckten in Höhlen in Gibraltar Knochen von Tauben, die vor mehr als 60.000 großer Hitze ausgesetzt worden sind. Moderne Menschen gibt es am Südzipfel der Iberischen Halbinsel aber erst seit 40.000 Jahren. Also müssen Neandertaler an den Knochen genagt haben.

Abstract
Scientific Reports: The earliest pigeon fanciers

(tasch, DER STANDARD, 13.08.2014)

Share if you care.