Walhaie als Wirtschaftslokomotiven

Ansichtssache12. August 2014, 16:06
8 Postings


Bild 1 von 3
foto: james hancock

Malé - Mit einer Länge von bis zu 14 Metern sind Walhaie (Rhincodon typus) die größten Fische der Welt. Sie durchfiltern das Wasser nach Plankton und kommen in allen tropischen und subtropischen Meeren vor - trotzdem gilt die Spezies als potenziell gefährdet. Meist halten sich die Tiere auf ihren langen Wanderungen auf hoher See auf. Bei saisonalen Ereignissen wie einer Planktonblüte können sie sich aber auch in Küstennähe versammeln.

weiter ›
Share if you care.