Kein Davis-Cup in Israel und der Ukraine 

12. August 2014, 15:53
1 Posting

Playoff-Partien gegen Argentinien und Belgien aufgrund politischer Lage verlegt

Aufgrund der anhaltenden politischen Unruhen in den beiden Ländern sind die Davis-Cup-Spiele der Ukraine und Israels verlegt worden. Das gab der Tennis-Weltverband ITF am Dienstag bekannt.

Die Play-off-Begegnung zwischen der Ukraine und Belgien, die ursprünglich am 12. bis 14. September in Kiew stattfinden sollte, wird in Belgien oder an einem neutralen Ort ausgespielt. Dasselbe gilt für die Partie zwischen Israel und Argentinien, die zeitgleich terminiert war. Die ITF räumte den ursprünglichen Gastgebern das Recht ein, bis Donnerstag einen neuen Austragungsort vorzuschlagen.

"Der Davis Cup wurde ins Leben gerufen, um für eine bessere Verständigung zwischen den Nationen zu sorgen", sagte ITF-Präsident Francesco Ricci Bitti: "Die Sicherheit von Spielern, Offiziellen und Zuschauern genießt absolute Priorität. Wir waren der Ansicht, dass diese Sicherheit in Israel und der Ukraine aufgrund der politischen Unruhen derzeit und auch in der nahen Zukunft nicht gewährleistet ist." (sid, 12.8.2014)

Share if you care.