Strom: Gewerbebetriebe wechseln öfter

12. August 2014, 13:06
6 Postings

In der Industrie suchten sich im ersten Halbjahr weniger Betriebe einen neuen Energieanbieter als im Vorjahreszeitraum

Wien - Deutlich mehr Gewerbebetriebe wie Bäcker oder Schlosser haben sich laut der Energieregulierungsbehörde E-Control im ersten Halbjahr einen neuen Stromlieferanten gesucht. In der Industrie ging die Zahl der Unternehmen, die zu einem neuen Energieanbieter wechselten, dagegen wegen niedriger Strom- und Gaspreise für diesen Sektor zurück.

Im ersten Halbjahr haben rund 31.000 Gewerbebetriebe den Stromanbieter gewechselt, das entspricht einer Wechselrate von 1,9 Prozent verglichen mit knapp 20.000 Betrieben (1,3 Prozent) im Vorjahreszeitraum.

"Die Wechselzahlen der Gewerbe- und Landwirtschaftsbetriebe haben im ersten Halbjahr um 56 Prozent zugenommen", so E-Control-Vorstand Martin Graf heute, Dienstag, in einer Pressemitteilung. "Die Betriebe werden deutlich wechselfreudiger." Innerhalb von sechs Monaten hätten heuer bereits fast so viele Gewerbe- und Landwirtschaftsbetriebe ihren Stromlieferanten gewechselt wie im gesamten vergangenen Jahr. 2013 suchten sich 32.700 Betriebe einen neuen Stromanbieter. Bei Gas blieb die Zahl der Anbieterwechsel in der ersten Jahreshälfte im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres unverändert bei rund 1.500 (2,1 Prozent).

Industrie

In der Industrie suchten sich im ersten Halbjahr rund 1.400 Unternehmen einen neuen Stromlieferanten, das entspricht einer Wechselrate von rund 3,9 Prozent. Im Vorjahreszeitraum wechselten noch knapp 3.000 Unternehmen (8,4 Prozent) den Stromanbieter. Bei Gas sank die Zahl der Wechsler von 360 auf knapp 300 Unternehmen, die Wechselrate von 4,7 auf 3,7 Prozent.

"Die Industriebetriebe waren im ersten Halbjahr sehr wechselfaul, was an sich ungewöhnlich ist, da die Industrie normalerweise am wechselfreudigsten überhaupt ist", so E-Control-Vorstand Walter Boltz. Grund dafür: "Die Preise für die Industrie sind im Keller. Viel billiger geht es nicht mehr. Viele Betriebe wechseln daher derzeit nicht, weil sie auch woanders keine besseren Preise erhalten würden", so Boltz.

Für Gewerbebetriebe sind die Einsparmöglichkeiten je nach Bundesland unterschiedlich hoch, so die E-Control. In Wien spare sich ein Gewerbebetrieb mit einem Jahresverbrauch von 100.000 Kilowattstunden (kWh) Strom bis zu 4.450 Euro im Jahr, bei Gas mit einem Jahresverbrauch von 400.000 Kilowattstunden bis zu 4.500 Euro jährlich. Im Netzgebiet Linz betrage die Ersparnis bei Strom bis zu 4.250 Euro und bei Gas 2.060 Euro. In Innsbruck 940 Euro bei Strom und 460 Euro bei Gas. (APA, 12.8.2014)

Share if you care.