Schweden meldet Null-Inflation

12. August 2014, 12:35
67 Postings

Deutlicher Preisverfall bei Bekleidung - Mieten und Lebensmittel stiegen immer noch

Stockholm - Das schwedische Statistikamt (SCB) hat für die vergangenen zwölf Monate einen Preisstillstand errechnet. Laut den korrigierten Zahlen für den vergangenen Monat sank die Konsumentenpreis-Steigerungsrate in Schweden im Juli 2014 gegenüber Juni von 0,2 auf 0,0 Prozent. SCB führt die rückläufigen Preise hauptsächlich auf die seit Juli 2013 um 5,9 Prozent gesunkenen Zinskosten zurück.

Der durch die weiter steigenden Mieten (plus 1,7 Prozent) erzeugte Gegendruck habe das Verebben der Inflation innerhalb eines Jahres nicht wettmachen können, hieß es am Dienstag in einer Presseaussendung in Stockholm. Im Monatsvergleich verfielen die Preise bei Kleidern und Schuhen am stärksten (minus 7,6 Prozent), während Lebensmittel in Schweden immer noch geringfügig teurer wurden (um 0,8 Prozent gegenüber dem Vormonat).

Der Inflationsstillstand in Schweden war von Analysten bereits prognostiziert worden. (APA, 12.8.2014)

Share if you care.