Sprachassistentin Cortana soll Teil von Windows 9 werden

12. August 2014, 09:58
posten

Wird angeblich ähnlich wie unter Windows Phone 8.1 funktionieren, Veröffentlichung für Frühjahr 2015 erwartet

Mit Windows 9, das derzeit unter dem Codenamen "Threshold" entwickelt wird, soll die von Windows Phone 8.1 bekannte Sprachassistentin Cortana ihren Sprung auf das Desktop-Betriebssystem schaffen, berichtet The Verge. In der derzeitigen Entwicklungsphase existiere der Dienst noch als eigenständige App, Cortana soll im Laufe der Entwicklung aber immer mehr in das System integriert werden. Windows 9 wird angeblich im Frühjahr 2015 erscheinen.

Ähnliches Design wie unter Windows Phone 8.1

Neowin hat erfahren, dass Cortana unter Windows 9 ähnlich funktionieren soll wie unter Windows Phone 8.1. Die Tech-Webseite berichtet, dass das Design der Sprachassistentin mit den pulsierenden Kreisen übernommen wird und auch die Befehle über Sprach- oder Tastatureingaben erfolgen können. Anders als bei Windows Phone nehme Cortana jedoch nicht den ganzen Bildschirm ein, sondern lediglich rund 25 Prozent.

Laufende Optimierungen für Cortana

Microsoft hat zuletzt bestätigt, dass Cortana mindestens zwei Mal pro Monat aktualisiert und verbessert wird. Da der Unterbau der Sprachassistentin auf HTML setzt, sollen es diese laufenden Optimierungen auch in die Windows-9-Version schaffen. "Sobald 'Threshold' erscheint, wird Cortana signifikant zuverlässiger arbeiten als heute", so Neowin.

Cortana beherrscht noch kein Deutsch

Cortana wird bis dato nicht für den deutschsprachigen Markt angeboten. Die jüngste Veröffentlichung in weiteren Ländern wie Großbritannien, Australien, Kanada, Indien und China lässt jedoch vermuten, dass Microsoft an einer Erweiterung des Dienstes interessiert ist. Bis dahin kann die Sprachassistentin hierzulande auf Windows-Phone-Geräten nur aktiviert werden, wenn die Sprach- und Landeseinstellungen entsprechend geändert werden.

Preview-Version soll noch in diesem Jahr erscheinen

Microsoft selbst hat Windows 9 bisher nicht offiziell bestätigt. Angeblich soll noch in diesem Jahr eine Preview-Version erscheinen, bevor das neue System dann im Frühjahr 2015 veröffentlicht wird. Zu den neuen Funktionen zählen neben Cortana vermutlich die Rückkehr des Startmenüs, die Möglichkeit, Modern-UI-Apps als Fenster im Desktop-Modus auszuführen, und der Wegfall der Charm-Bars. (wen, derStandard.at, 12.8.2014)

  • Cortana wurde im April auf der Build-Entwicklerkonferenz für Windows Phone 8.1 vorgestellt.
    foto: ap/risberg

    Cortana wurde im April auf der Build-Entwicklerkonferenz für Windows Phone 8.1 vorgestellt.

Share if you care.