NASCAR-Champion überfährt Konkurrenten

10. August 2014, 22:53
42 Postings

Nachwuchspilot lief bei US-"Dirt-Track-Serie"auf die Strecke und wurde mitgerissen - Schock und Entsetzen bei Zuschauern

Rochester (New York) - In der amerikanischen NASCAR-Rennserie ist es zu einem tödlichen Unfall auf der Strecke gekommen. Der dreimalige Sprintchampion Tony Stewart überfuhr in einem Rennen der "Dirt-Track-Serie" in Canandaigua im Bundesstaat New York den Nachwuchspiloten Kevin Ward Junior, nachdem dieser seinen Wagen verlassen hatte und mitten auf der Strecke stand.

Ward hatte sein Auto wegen eines platten Hinterreifens abgestellt und gab nach einer vorausgegangenen Kollision Stewart dafür die Schuld. Der Sheriff von Ontario County im Bundesstaat New York, Philip Povero, bestätigte am frühen Sonntag (Ortszeit) den Tod eines Fahrers. Den Namen nannte er aber nicht, da die Familienangehörigen noch nicht erreicht worden waren.

"Die Menschen, die es gesehen haben, waren entsetzt", sagte Povero. "Sie waren extrem geschockt." Er betonte zudem, dass der 43-jährige Stewart und auch die Streckenverantwortlichen "voll kooperieren" würden. (APA, 8.10.2014)

Share if you care.