Radio-Tipps für Montag, 11. August

11. August 2014, 06:00
posten

Radiokolleg, Betrifft: 1914 - Texte aus der Handschriftensammlung der Wien Bibliothek, Journal-Panorama: Am anderen Ende des Konsums - Müllberge und Abwasserseen, Tonspuren: Spurenlesen. Literarische Nachforschungen vor Ort - Strindbergs Inferno. Verwirrungen eines Dichters auf Sommerfrische

9.05 WISSEN
Radiokolleg
Diese Woche lernt man mehr über 1) Ökologische Gerechtigkeit - Umweltschutz sozial gedacht. 2) Cerro Rico - Boliviens verfluchter Berg des Reichtums. 3) Drei und vier, vier und drei - Die Zahl Sieben in der Musik. Mo-Do, jeweils bis 10.00, Ö1

17.55 MAGAZIN
Betrifft: 1914 - Texte aus der Handschriftensammlung der Wien Bibliothek
Aus dem Tagebuch des Oberleutnants Karl Wallner von der Ostfront: "2 Uhr nachmittags: soeben telephonisch erlauscht, daß Paris gefallen sein soll. Wird wieder so eine Ente sein." Mo-Fr, jeweils bis 18.00, Ö1

18.25 MAGAZIN
Journal-Panorama: Am anderen Ende des Konsums - Müllberge und Abwasserseen
Eine halbe Tonne Abfall produziert jede und jeder von uns pro Jahr. Sobald sich der Deckel der Mülltonne geschlossen hat, ist für die meisten das Thema erledigt. Eine Reportage aus Wien zeigt, was danach mit dem Mist, den Giftstoffen und dem Abwasser passiert: Müllsammlung, Trennung, Deponie und Kläranlage im Lokalaugenschein. Bis 18.55, Ö1

21.00 FEATURE
Tonspuren: Spurenlesen. Literarische Nachforschungen vor Ort - Strindbergs Inferno. Verwirrungen eines Dichters auf Sommerfrische
Zwischen 1893 und 1897 verbrachte der schwedische Dichter August Strindberg mehrere Monate im oberösterreichischen Machland. Wer sich heute auf die Spuren Strindbergs in den Ortschaften Saxen, Klam und Dornach macht, wird sich an jene Texte halten müssen, in denen das Inferno festgehalten ist. Dann wird er mit offenen Augen durch das Land spazieren, das sich in hundert Jahren gar nicht so sehr verändert hat. Und er wird allmählich die Verwirrungen des seltsamen Gastes verstehen. Bis 21.40, Ö1 (Sarah Matura, DER STANDARD, 11.8.2014)

Share if you care.