Schiff touchierte Brückensteg: 192 Passagiere betroffen

10. August 2014, 15:08
13 Postings

Keine Verletzten bei Unfall an deutsch-österreichischer Grenze - 150.000 Euro Schaden

Untergriesbach/Linz - Ein Kapitän hat Sonntag früh beim Verlassen der Schleuse Jochenstein an der deutsch-österreichischen Grenze vergessen, sein Steuerhaus abzusenken, das deutsche Schiff touchierte daraufhin einen Brückensteg. Die 192 Passagiere mussten in Busse umsteigen und wurden so nach Passau, das Ziel ihres Ausflugs, gebracht. Das teilte das Polizeipräsidium Niederbayern in einer Presseaussendung mit.

Gegen 4.20 Uhr wurde der Steuerstand vom Steg regelrecht abrasiert. Das Schiff war nicht mehr manövrierfähig und sollte zur Werft nach Linz geschleppt werden. Verletzt wurde niemand. Laut Polizei beträgt der entstandene Sachschaden etwa 150.000 Euro. (APA, 10.8.2014)

Share if you care.