Strom- und Gaskunden wechseln häufiger

10. August 2014, 11:23
18 Postings

Mitterlehner: "Wettbewerb ist intensiver geworden" - E-Control lobt VKI-Aktion "Energiekosten-Stop"

Wien - In der ersten Jahreshälfte 2014 haben 204.500 Strom-und Gaskunden in Österreich ihre Anbieter gewechselt, um 155 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2013. "Der Wettbewerb ist intensiver geworden, es gibt mehr Bewegung am Strom- und Gasmarkt", betonten das Wirtschaftsministerium und die Regulierungsbehörde E-Control am Sonntag in einer gemeinsamen Aussendung.

"Die jüngste VKI-Aktion hat das Bewusstsein für die Kostenvorteile deutlich verstärkt. Darüber hinaus zahlt sich aus, dass wir den Anbieterwechsel schrittweise erleichtert und beschleunigt haben", sagte Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) laut Aussendung.

Laut der Marktstatistik der E-Control haben im ersten Halbjahr knapp 158.000 Stromkunden - davon fast 126.000 Haushalte - ihren Stromanbieter gewechselt. Einen neuen Gaslieferanten suchten sich rund 47.000 Kunden - darunter 45.000 Haushalte. Das entspricht einer Gesamtwechselrate der Haushalte und Unternehmen von 2,6 Prozent bei Strom sowie 3,5 Prozent bei Gas.

Wesentlichen Anteil an der gestiegenen Wechselbereitschaft hatte nach Ansicht von E-Control-Vorstand Martin Graf die an Haushalte gerichtete Aktion "Energiekosten-Stop" des Vereins für Konsumenteninformation. (APA, 10.8.2014)

  • Oft gibt es billigere Stromanbieter - immer mehr Kunden vergleichen mittlerweile und wechseln dann.
    foto: dpa/daniel karmann

    Oft gibt es billigere Stromanbieter - immer mehr Kunden vergleichen mittlerweile und wechseln dann.

Share if you care.