Spotify-Paket bei "3": Unlimitiertes Angebot knabbert Datenvolumen an

10. August 2014, 10:45
264 Postings

Kunden überrascht - Nutzung kann zur Drosselung der Internet-Geschwindigkeit führen

Seit Anfang Juni bietet der Mobilfunker "3“ die Nutzung des Musikstreamingdienstes Spotify zu einem monatlichen Fixpreis von 9,99 Euro an, ohne zusätzlich Gebühren für den Datenverbrauch zu verlangen. Allerdings gilt dieses Angebot nur für das Anhören von Musik. Andere Spotify-Funktionen wie das Laden von Albencovern beinträchtigen hingegen das Datenvolumen.

Mehr als 20 MB zusätzlich können so pro Stunde anfallen - ein Problem für Kunden, die über einen Tarif mit einem niedrigen ungebremsten Datenvolumen verfügen. Denen kann passieren, dass die verfügbare Internet-Geschwindigkeit stark gebremst wird.

Kunden überrascht

"3“ erwähnt zwar auf seiner Homepage, dass "Datenmengen für die Spotify-Seitenanzeige am Gerät selbst mit Bannern, CD-Covers etc." nicht in dem Angebot inkludiert sind. Trotzdem werden Kunden durch den Datenverbrauch überrascht, wie Einträge auf der Facebookseite des Mobilfunkers zeigen. Zusätzliche Kosten fallen für die betroffenen Kunden zwar nicht an. Der Support des Mobilfunkers rät aber, sich zusätzliches Datenvolumen zuzulegen.

Tarif in der Kritik

"3“ hatte mit dem Spotify-Tarif anfangs viel Kritik auf sich gezogen, weil laut Telekom-Regulator und Netzaktivisten mit diesem Abrechnungsmodell die Netzneutralität verletzt wird. (sum, derStandard.at, 10.8. 2014)

  • Die Nutzung der Spotify-App kann zu erhöhtem Datenverbrauch führen

    Die Nutzung der Spotify-App kann zu erhöhtem Datenverbrauch führen

Share if you care.